Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2020

Werbung
Werbung

Katja Riemann liest am 22. Juli aus ihrem Buch „Jeder hat. Niemand darf.“

von Ilse Romahn

(20.07.2020) Aktion Deutschland Hilft“ lädt für Mittwoch, 22. Juli, um 18 Uhr auf der Website des Bündnisses zu einer Onlinelesung und Gesprächsrunde mit der bekannten deutschen Schauspielerin Katja Riemann ein.

Katja Riemann
Foto: Mirjam Knickriem/photoselection
***

Riemann ist UN-Botschafterin und engagiert sich seit 20 Jahren in der humanitären Hilfe und Entwicklungshilfe. Sie liest aus ihrem Buch „Jeder hat. Niemand darf.“, in welchem sie sehr anschaulich und persönlich von den vielfältigen Eindrücken ihrer Projektreisen in unterschiedlichste Länder wie Burkina Faso, den Libanon, Senegal oder Nepal berichtet. Es sind außergewöhnliche Menschen und hochemotionale Lebensgeschichten, denen Katja Riemann eine Bühne bietet: Im Fokus der Episoden stehen bemerkenswerte nationale und internationale Gründer*innen und Mitarbeiter*innen von Hilfsorganisationen, die sich mit ganzem Herzen und aus voller Überzeugung für die Menschen einsetzen und sichtbare Verbesserungen – im Großen und im Kleinen – schaffen. 

Im Gespräch diskutiert sie mit Manuela Roßbach, geschäftsführende Vorständin von „Aktion Deutschland Hilft“, unter der Moderation von Thomas Schiffelmann, Marketingleiter von Handicap International, über die Herausforderungen, denen humanitäre Helfer*innen in ihrer Arbeit begegnen. Auch die Notwendigkeit von Katastrophenvorsorge und Prävention, insbesondere im Hinblick auf weitere bevorstehende Mehrfachkatastrophen und die Folgen der Corona-Pandemie, kommen zur Sprache. 

Katja Riemann liest am 22. Juli 2020 um 18 Uhr im kostenlosen, öffentlichen Live-Stream auf der Website von Aktion Deutschland Hilft www.aktion-deutschland-hilft.de/lesung-katja-riemann aus ihrem Buch „Jeder hat. Niemand darf.“ Eine Registrierung ist nicht notwendig.