Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.12.2021

Werbung
Werbung

Kalbacher Klapperschlange für „Die Tierwandler – Unser Lehrer ist ein Elch“

von Ilse Romahn

(22.11.2021) Die Kinderjury der Kalbacher Klapperschlange 2021 hat entschieden: Die 34. Kalbacher Klapperschlange wird an die Autorin Martina Baumbach verliehen für ihr Kinderbuch „Die Tierwandler – Unser Lehrer ist ein Elch“ (Altersgruppe 2.-3. Klasse).

In dem 2020 im Thienemann Verlag erschienenen Buch der 1969 in München geborenen Autorin geht es um einen neuen Lehrer, der eine besondere Sport-AG ins Leben ruft. Felix schreibt zu dem Buch „Merle und Finn erhalten einen neuen Lehrer. Dieser ist ein Tierwandler und kann sich in einen Elch verwandeln. Er sucht einige Kinder der Schule für den Sportunterricht für besondere Talente aus. Merle ist sehr verwundert, dass sie dazugehören soll, denn eigentlich ist sie nicht besonders sportlich. Dann erfahren die Kinder, worum es in diesem Unterricht wirklich geht: ihre besonderen (Tier-)Talente zu entdecken. Merle verwandelt sich in eine Eule und Finn in ein Wiesel. So erleben sie viele aufregende Sachen“.

Das meint die Kinder-Jury: „Ich finde es sehr gut. Es war sehr spannend, sehr lustig. Man wusste nie, was als Nächstes passiert. Ich habe immer gerne weitergelesen. Man musste mitdenken, damit man die Sachen versteht“ (Jonathan). Kristin schreibt: „Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Ich würde mich auch gerne in ein Tier verwandeln können. Das fand ich richtig gut und das Buch war auch spannend“. Und Jana findet das Buch „supergut! Die Geschichte war unübertrefflich. Das Buch war total spannend. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Die Auflösung war lustig und überraschend.

In der Altersgruppe 4. – 6. Klasse ist das beliebteste Buch der Kinderjury das 2020 beim Oetinger Verlag erschienene Buch „Der Fluch des Phönix“ von Aimée Carter (übersetzt von Maren Illinger). Adrian schreibt zum Inhalt des Buches: „Zac und Lu werden zu ihren Verwandten nach England geschickt. Aber der Ort, wo ihre Verwandten leben, hat ein Geheimnis und zwar die Wildlands. Die Wildlands sind Orte, wo Fabelwesen wie Drachen und vieles mehr leben. Aber jeder, der die Wildlands betritt, wird verflucht. Können Zac und Lu den Fluch brechen?“

Liv meint zu dem Buch: „Ich finde das Buch sehr gut und kreativ, eines meiner Lieblingsbücher. Ich lese gerne Bücher mit ,magischen Tieren“. Jasper schreibt: „Ich habe das Buch in wenigen Tagen gelesen. Es war sehr fantasievoll und hat mir gut gefallen, Ich habe schon mehrere Bücher von Aimée Carter gelesen“. Und Rebecca findet das Buch „sehr gut, man kann sich richtig in die Geschichte hineinversetzen. Es ist spannend und abwechslungsreich. Nichts an dem Buch fand ich störend. Manchmal konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil es so spannedn war. Die Erlebnisse von Zack und Lu habe ich richtig mitgefühlt“.

„Cryptos“ von Ursula Poznanski (Loewe Verlag, 2020) ist Siegerbuch der Altersgruppe 7. - 9. Klasse.
Victoria fasst den Inhalt zusammen: „Es geht um ein Mädchen namens Jana, das in der Zukunft lebt. In der Zeit hat sich der Klimawandel weiterentwickelt und die Erde ist fast zu heiß, um darauf zu leben. Deshalb leben die Menschen in Computerwelten (so ähnlich wie Virtual Reality, nur realer). Jana ist Weltendesignerin und entwirft und steuert somit diese Welten. Eines Tages passieren komische Dinge in den Welten und sie entdeckt ein dunkles Geheimnis“.

Monja schreibt zu dem Buch: „Das Buch ist sehr spannend, interessant aber es zeigt auch ein bisschen, wie es für uns einmal aussehen könnte. Zwar glaube ich nicht, dass wir so Welten haben werden, aber dass das Klima sich so schlecht verändert und wir viele Katastrophen haben könnten, könnte passieren. Daria findet das Buch „einfach unglaublich. Es war eines der besten Bücher. Die Geschichte war dermaßen spannend, dass ich das Buch sofort verschlungen habe. Die Idee, die Folgen des Klimawandels in der Zukunft so virtuell darzustellen… einfach toll. Super schön geschrieben, mein neues Lieblingsbuch“. Und Benno schreibt: „ Ich finde das Buch sehr gut und überraschend, da es trotz der vielen Wechsel der Welten sehr übersichtlich und spannend geschrieben ist. Ich finde es auch sehr genial, dass es so viele Veränderungen gibt. Die Zielsetzung des Inhalts ändert sich stetig und es gibt
immer wieder überraschende Wendungen. Einfach ein sehr spannend bleibendes Buch“.

Da aufgrund der aktuellen Corona-Situation die große Kinderbuchmesse, in deren Rahmen normalerweise die Klapperschlange verliehen wird, nicht stattfinden konnte, hat der Kinderverein Kalbach ein verkleinertes, alternatives Angebot gemacht. Es gab zwei Preisverleihungen, um den Andrang zu entzerren. Bei beiden Veranstaltungen wurden die Siegertitel verkündet und die anwesenden Jurykinder erhielten auf der Bühne unter Einhaltung der Hygieneregeln ihre Urkunden und ein kleines Dank.

www.kalbacher-klapperschlange.de