Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021

Werbung
Werbung

Kabinengepäck für Flugreisen: Aktuelle Bestimmungen

von Bernd Bauschmann

(21.04.2021) Viele Deutsche hoffen, dass im Sommer 2021 ein Urlaub im Ausland wieder leichter möglich sein wird. Einige Geschäftsreisende sind weiterhin regelmäßig mit dem Flugzeug unterwegs, jedoch müssen sie zahlreiche Bestimmungen beachten.

Symbolfoto
Foto: Pixabay / Rudy and Peter Skitterians
***

Ebenso wie in anderen Städten auch, ist der Flugbetrieb am Frankfurter Airport stark eingeschränkt. Die Passagierzahl vom Februar 2021 von 0,68 Millionen liegt rund 84 Prozent unter der im Vorjahresmonat.

Vorgaben 2021 für Kabinengepäck
Die Vorschriften für die Mitnahme von Handgepäck ändern sich ständig, in letzter Zeit wurden Größe und Gewicht häufig verringert. Je nach Fluggesellschaft gibt es unterschiedliche Regelungen. Aufgrund der deutlich weniger Flugreisenden geht die Abfertigung der Passagiere zwar schneller voran, derzeitige Corona-Tests und umfangreiche Kontrollen machen diesen Zeitgewinn jedoch wieder zunichte.

Viele Urlaubs- und Geschäftsreisende ziehen ein Kabinengepäckstück der Aufgabe eines Koffers vor. Dadurch gestaltet sich der Check-in schneller, teilweise gibt es sogar extra Counter für Flugpassagiere, die ausschließlich mit Handgepäck unterwegs sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei Ankunft die Wartezeit an der Kofferausgabe entfällt.

Für Flexibilität sorgen kleine Reisetrolleys sowie Boardcases. Die Auswahl ist groß, sowohl off- als auch online. Beispielsweise unter www.schulranzen-onlineshop.de/koffer/kabinengepaeck steht eine Vielzahl an praktischen Rucksäcken und Co. in verschiedensten Größen im Angebot.

Zurzeit geltende Kabinengepäck-Bestimmungen der bedeutendsten Airlines am Frankfurter Flughafen
Laut IATA (International Air Transport Association) liegt der Richtwert für Kabinengepäck bei Airlines auf 55 x 40 x 20 Zentimetern. Dabei handelt es sich ausschließlich um eine Empfehlung, Fluggesellschaften können somit jeweils eigene Bestimmungen herausgeben. Wir haben die aktuellen Vorgaben der wichtigsten Airlines, die den Frankfurter Flughafen bedienen, zusammengestellt.

Lufthansa
Der Flughafen Frankfurt am Main ist Heimatbasis und Hauptdrehkreuz der Lufthansa. Sie bietet Flüge zu unzähligen Reisezielen im In- und Ausland an. Die zugelassenen Maße für Kabinengepäck betragen 55 x 40 x 23 Zentimeter, für faltbare Kleidersäcke 57 x 54 x 15 Zentimeter.

Das Gewicht ist auf acht Kilogramm beschränkt. In den Economy Classes ist ein Handgepäckstück erlaubt, in der Business und First Class zwei. Zudem darf zusätzlich eine Hand- oder Laptoptasche in der Größe 30 x 40 x 10 Zentimeter mitgeführt werden.

Condor
Auch für die Condor Flugdienst GmbH stellt der Frankfurt Airport Heimatbasis sowie Hauptdrehkreuz dar. Ein nicht unerheblicher Teil an Starts und Landungen stammen von der deutschen Fluggesellschaft. Die Vorschriften bezüglich des Kabinengepäcks gestalten sich wie folgt:

  • in allen Klassen eine kleine Tasche mit den Maßen 40 x 30 x 10 Zentimeter
  • Economy Light: kein kostenfreies Handgepäck
  • Economy Classic und Best: ein Kabinengepäckstück 55 x 40 x 20, Gewicht acht bzw. zehn Kilogramm
  • Business: zwei Handgepäckstücke in vorgenannter Größe mit einem Gesamtgewicht von 16 Kilogramm

Eurowings
Das deutsche Flugunternehmen Eurowings, Tochtergesellschaft von Lufthansa, ist gleichfalls am Frankfurter Flughafen im Bereich der Langstreckenflüge im Einsatz. Es gelten die gleichen Maßgaben für Handgepäck wie bei der Muttergesellschaft. Bei Buchung des BIZclass-Tarifes sind zwei Kabinengepäckstücke erlaubt.

Ryanair
Die irische Billigfluggesellschaft verbindet mindestens 15 Reiseziele mit dem Flughafen Frankfurt am Main. Die Vorgaben für Handgepäck sind:

  • eine kleine Tasche mit den Maßen 40 x 20 x 25 Zentimeter
  • Priority-Buchung: eine kleine Tasche (siehe Größenangabe zuvor) sowie ein Handgepäck in der Größe 55 x 40 x 20 Zentimeter