Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.06.2024

Werbung
Werbung

Jurassic Park ist Realität im Juragebirge

von Ilse Romahn

(07.06.2024) Das Juragebirge, bekannt für seine malerischen Landschaften und reiche geologische Geschichte, ermöglicht mit zwei besonderen Attraktionen eine Zeitreise zu den Dinosauriern: Dinoplagne und Dinozoo vereinen Bildung, Unterhaltung und Abenteuer, um Besuchern jeden Alters ein einzigartiges Erlebnis zu bieten.

Dinoplagne: Ein Fenster in die Vergangenheit
Dinoplagne ist eine archäologische Stätte von weltweiter Bedeutung, die vor ein paar Jahren im Juragebirge entdeckt wurde. Hier haben Forscher faszinierende Überreste von prähistorischen Lebewesen freigelegt, die vor Millionen von Jahren die Erde bewohnten. Saurierskelette gibt es hier nicht zu sehen, dafür aber mit 110 Fußabdrücken die längste Sauropodenspur der Welt. Vor mehr als 150 Millionen Jahren hat sie ein mindestens 30 Meter langer und 40 Tonnen schwerer Koloss im Untergrund hinterlassen. Von majestätischen Sauropoden bis hin zu gefährlichen Raubsauriern bietet Dinoplagne einen unvergleichlichen Einblick in die Welt des Mesozoikums.

Besucher haben an bestimmten Tagen, die Möglichkeit, an geführten Touren teilzunehmen, bei denen sie die Ausgrabungsstätte erkunden und die Arbeit von Paläontologen hautnah miterleben können. Neu in diesem Jahr sind die Besichtigungen „by Night“, um die Fußabdrücke aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.  https://bit.ly/4dPMQ2F

Dinozoo: Wo Dinosaurier zum Leben erweckt werden
Auch der Dinozoo südlich von Besançon bietet ein einzigartiges Erlebnis für Abenteurer jeden Alters. In einem weitläufigen Parkgelände können Besucher sehr echt wirkende, lebensgroße Dinosaurier in ihrer natürlichen Umgebung beobachten, wie sie sich bewegen, brüllen und interagieren.

Von kleinen Velociraptoren bis hin zu imposanten Tyrannosaurus Rex bietet der Dinozoo eine Vielzahl von Dinosauriern, die die Vorstellungskraft beflügeln und die Faszination für diese prähistorischen Wesen neu entfachen. Der Besucher erfährt interessante Fakten über die verschiedenen Dinosaurierarten.

In diesem Jahr wird der Dinozoo noch erweitert, mit einem neuen Empfangsbereich, einem neuen Restaurant mit Jurassic-Dekoration und zehn neuen Dinosauriern, darunter der Seismosaurus, die größte Skulptur dieser Art in Frankreich, und der berühmte Raptor, der Star des Films „Jurassic Park“.
https://bit.ly/3KbM4Q6

Allgemeine touristische Informationen: https://bit.ly/Juragebirge (de.montagnes-du-jura.fr)

Die Destination „Montagnes du Jura“ (französisches Juragebirge) erstreckt sich von Montbéliard im Nordosten bis südwestlich von Genf. Der Name Jura kommt aus dem Keltischen und bedeutet Waldgegend. Mit 1720 Metern ist der Crêt de la Neige (Departement Ain) der höchste Gipfel. Das Gebiet weist daher keine alpinen Höhen auf, ist aber mit Flüssen, Wasserfällen, Höhlensystemen, tiefen Wäldern und Kerbtälern landschaftlich sehr abwechslungsreich. Besançon mit 117.000 Einwohnern am Rande des Jura wird zur Destination gerechnet. Ansonsten kommen in dem Gebiet neben den Städten Montbéliard, Pontarlier, Lons-le-Saunier und Saint Claude vor allem kleine, traditionelle Bauerndörfer vor. Das Jura-Gebirge ist für seine Traditionen, das Kunsthandwerk und Spezialitäten wie Wurstwaren und Käse, Wein und Absinth bekannt. Das Gebiet kennt sowohl eine touristische Sommersaison als auch im Winter rege touristische Aktivitäten.