Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020

Werbung
Werbung

Junge Deutsche Philharmonie erhält den Binding-Kulturpreis 2020

von Claudia Geisler

(23.03.2020) Der Binding-Kulturpreis 2020, einer der renommiertesten Kunstpreise Deutschlands, geht an die Junge Deutsche Philharmonie. In diesem Jahr wird die 50.000 Euro dotierte Auszeichnung zum bereits 25. Mal verliehen.

Junge Deutsche Philharmonie
Foto: Achim Reissner
***

Mit der Jungen Deutschen Philharmonie hat sich das Kuratorium der Binding-Kulturstiftung für eine Frankfurter Institution entschieden, die als singuläres Orchester junger Musiker seit Jahrzehnten wegen ihrer hohen Qualität weit über die Grenzen Frankfurts hinaus Aufsehen erregt. In der Jungen Deutschen Philharmonie spielen Studentinnen und Studenten aus aller Welt, die an deutschsprachigen Musikhochschulen studieren. Die an eine Aufnahmeprüfung gebundene Mitgliedschaft ist eine Art Best-Practice-Training für die folgende Berufspraxis in den renommiertesten internationalen Orchestern.

Die Mitglieder der Jungen Deutschen Philharmonie verwalten ihr Orchester selbst, bestimmen demokratisch über Programme, Solisten und Dirigenten und etablieren damit eine neue, fortschrittliche Orchesterkultur. Mit dem spartenübergreifenden Projekt FREISPIEL setzt das Orchester von Frankfurt aus neue Akzente im Musikbetrieb. Die erarbeiteten Programme werden auf internationalen Konzerttourneen und Gastspielen präsentiert. Auf diese Weise wirkt die Junge Deutsche Philharmonie auch als Leuchtturm für das innovative und moderne Frankfurter Kulturleben.

Der Binding-Kulturpreis ist wichtig für die Förderung der Kulturszene in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Mit der Jungen Deutschen Philharmonie gesellt sich eine weitere hochkarätige Kulturinstitution zu den stets herausragenden Preisträgern. Mit der diesjährigen Verleihung unterstreicht die traditionsreiche Binding-Brauerei im Jahr ihres 150-jährigens Jubiläums die enge Verbundenheit zu ihrer Heimatregion.

Schon seit dem Jahr 1996 vergibt die Binding-Kulturstiftung den Preis jährlich an ein Ereignis oder eine Initiative aus allen Bereichen des Kulturlebens der Region. Er ist mit 50.000 Euro ausgestattet und zählt damit zu den höchstdotierten Kulturpreisen in Deutschland.

Mitglieder des Kuratoriums
Dr. Andreas Bomba
Dr. Stefanie Heraeus
Hannes Hintermeier
Verena Lueken
Peter Michalzik
Prof. Dr. Felix Semmelroth (Vorsitz)
  

Der Binding-Kulturpreis
Seit 1996, dem Jahr des 125-jährigen Jubiläums der Binding-Brauerei, würdigt die Binding-Kulturstiftung alljährlich Kulturschaffende aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Die Satzung der als gemeinnützig anerkannten Binding-Kulturstiftung sieht vor, dass mit dem Binding-Kulturpreis herausragende Künstler oder kulturelle Einrichtungen in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet ausgezeichnet werden, deren Wirken und Schaffen über die Region hinaus Aufmerksamkeit und Anerkennung finden. Der mit 50.000 Euro dotierte Binding-Kulturpreis ist einer der höchstdotierten Kulturpreise Deutschlands. Mit dieser wichtigen Förderung der Kulturszene in und um Frankfurt unterstreicht die traditionsreiche Binding-Brauerei einmal mehr ihre enge Verbundenheit zu ihrer Stadt und ihrer Heimatregion.