Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2021

Werbung
Werbung

Julia Kröhn stellt ihr Buch ‚Das Modehaus‘ vor

Zentralbibliothek lädt zu Online-Lesung und Gespräch ein

von Ilse Romahn

(24.03.2021) Literaturfans können sich auf ein besonderes Veranstaltungs-Angebot der Zentralbibliothek freuen. Am Montag, 29. März, um 18 Uhr, liest Autorin Julia Kröhn live aus ihrem historischen Roman „Das Modehaus“. An der kostenfreien Lesung können die Zuschauerinnen und Zuschauer per Zoom teilnehmen.

Das Buch ist 2019 im Blanvalet Verlag erschienen und erzählt von drei Frauen, die über Generationen hinweg für den Erhalt des familieneigenen Modehauses in Frankfurt kämpfen. Die Geschichte beginnt 1914 mit Fanny, die eigentlich von einer Karriere als Modeschöpferin in Paris träumt. Ihre Tochter Lisbeth und Rieke, ihre Enkelin, übernehmen später das Modehaus und führen es couragiert durch die Nachkriegszeit und die schillernden 70er Jahre.

Auf über 500 Seiten erzählt der Roman viel über das einstige Frankfurt. Daneben sind Emanzipation und Vereinbarkeit von Familie und Beruf zentrale Themen des Buches.

Kröhn lebt seit 2001 in ihrer Wahlheimat Frankfurt. Seit 2005 schreibt sie vor allem historische Romane und kann auf über 30 publizierte Werke zurückblicken.

Nach der Lesung spricht sie über den zeitlichen Hintergrund des Buches und über die realen Vorbilder ihrer Heldinnen Fanny, Lisbeth und Rieke. Magdalena Zeller, Projektleiterin „Geist der Freiheit“ in der KulturRegion, übernimmt die Moderation.

Die Veranstaltung findet als Teil der Reihe „Kleidung, Freiheit, Identität“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain statt. Die Lesung kann ausschließlich online besucht werden. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail an veranstaltungen.zentralbibliothek@stadtbuecherei.frankfurt.de ist notwendig. (ffm)