Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.05.2021

Werbung
Werbung

Jugend der „Grüne“ (SV Zeilsheim) hilft bei Obdachlosenspeisung

von SV Zeilsheim

(26.04.2021) Laut der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW), verfügten etwa 860.000 Menschen über keinen Wohnraum. Davon leben ungefähr 52.000 Menschen, ohne Dach über dem Kopf, auf der Straße.

Bildergalerie
Am Kochtopf v.l. Nilab T. Vorstandsvorsitzende von Asiyah, Illias Boussouf, Amar Hasanovic
Foto: @innovate.creatively
***
Beim Essen zubereiten v.l. Yassine Bellalouh, Paul Zabel, Ilyas Karamazi, Trainer Hicham Asbai
Foto: @innovate.creatively
***
Eleftherios Manian bei der Essensausgabe im Bahnhofsviertel
Foto: @innovate.creatively
***

 Die Tendenz ist alarmierend steigend. Die Gründe der Obdachlosigkeit sind von unterschiedlicher Natur. Niemand sollte sich zwischen überlebenswichtigen Dingen wie Lebensmittel, Hygiene, Unterkunft und Sicherheit auf Kosten seiner Gesundheit und Würde entscheiden müssen. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder Mensch hat das Recht auf Obdach und Privatsphäre. Dies sind Menschenrechte, welche in der Charta der Vereinten Nationen anerkannt und festgeschrieben sind. Das Problem der Wohnungslosigkeit kann auch „Asiyah“ eine internationale humanitäre Hilfsorganisation nicht beheben. Allerdings möchte „Asiyah“ mit Projekten, die prekären Zustände in Ansätzen versuchen zu lindern und somit den Obdachlosen, das Leben etwas erträglicher machen. Dem Menschen soll ein Stück Lebensgefühl und Menschenwürde zurückgegeben werden. Deshalb sieht sich „Asiyah“ in der Verantwortung, den Obdachlosen unserer Gesellschaft, einen minimalen Beitrag der selbstverständlichen Versorgung zur Verfügung zu stellen.

In diesem Sinne treffen sich wöchentlich ehrenamtliche Helfer in Räumlichkeiten, die von verschiedenen Gemeinden zur Verfügung gestellt werden. Die Helfer bereiten schmackhafte Gerichte zu, deren Zutaten frisch eingekauft werden. Und da die Helfer überwiegend in München und Frankfurt zuhause sind, findet die von ASIYAH ins Leben gerufene Obdachlosenspeisung aktuell in beiden Städten statt.

Asiyah benötigt für die Projekte immer wieder Unterstützung und bekam diese von der C-Jugend des SV 1919 Zeilsheim. Drei Gruppen an drei Tagen, bekamen zunächst von Nilab T., der Vereinsvorsitzenden eine Unterweisung, worum es bei der Obdachlosenspeisung geht, um anschließend gemeinsam das Essen vorzubereiten. Nach dem Kochen und gemeinsamen Essen, ging es in die Niddastraße im Frankfurter Bahnhofsviertel. Neben einer Mahlzeit wurden zusätzlich Hygieneartikel, Süßigkeiten, Wasser und Brot verteilt. Obwohl bei den 14- und 15-jährigen die Aufregung groß war, zeigten sie großes Engagement und Spaß an der Arbeit. Eine tolle Aktion beider Vereine, die nachahmenswert ist. Für die SV Jugendlichen ist es ein Lernprozess, der ihnen viel fürs Leben mitgeben wird. Ein großer Dank kommt den Trainern des SV Ayoub & Hicham Asbai und Mohamed Lahoudi zu, die den Kontakt zu „Asiyah“ aufgenommen haben und die Aktion großartig betreut haben. Wer etwas für die Obdachlosen tun möchte, kann dies jederzeit auch mit einer Spende tun: ASIYAH internationale humanitäre Hilfsorganisation e.V., IBAN: DE34 8306 5408 0104 1565 79 – BIC: GENO DEF1 SLR, Stichwort: Obdachlosenspeisung.