Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.07.2021

Werbung
Werbung

Jetzt zu den Flörsheimer Ferienspielen anmelden

von Adolf Albus

(11.06.2021) Die 45. Flörsheimer Ferienspiele stehen unter besonderen, durch die Corona-Pandemie bedingten Vorzeichen und sind mit einigen Einschränkungen verbunden, aber immerhin: Sie finden statt.

Die Stadt Flörsheim am Main bietet Kindern, die zwischen dem 1. Juli 2008 und dem 30. Juni 2014 geboren wurden, die Möglichkeit, eine unterhaltsame und vergnügungsreiche Woche auf dem Abenteuerspielplatz in Keramag/Falkenberg zu verleben.

Konnten in den vorangegangenen Jahren bis zu 300 Kinder zwei Wochen lang mitmachen, so ist die Teilnehmerzahl diesmal aus Gründen des Infektionsschutzes auf 50 Kinder pro Woche begrenzt. Die erste Ferienspielwoche ist von Montag, 19. Juli, bis Freitag, 23. Juli, die zweite dann von Montag, 26. Juli, bis Freitag, 30. Juli. Das Ferienspielgelände ist täglich von 8 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet.

Die Kinder erwartet ein vielfältiges Programm mit Sportangeboten, Kreativwerkstätten, Backen und verschiedenen Spielen. Unter anderem werden angeboten: Basteln, Malen, Töpfern, Reiten, Beachvolleyball, Dart- und Bogenschießen, Zumba tanzen, Luftgewehrschießen, Radtouren, Fußball, Crêpes, Brot und Pizza backen sowie eine Hundedressurvorführung. Und natürlich darf der Hüttenbau bei den Flörsheimer Ferienspielen nicht fehlen.

Die Programmangebote finden vorwiegend auf dem Abenteuerspielplatz Keramag/Falkenberg beziehungsweise in der zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbaren, näheren Umgebung statt. Im Gegensatz zu den Vorjahren werden aus Gründen des Infektionsschutzes diesmal keine Ausflüge mit dem Bus zu Museums- oder Schlossbesuchen angeboten. Ebenso müssen die Familienveranstaltungen mit Eltern, Großeltern und Freunden, wie die Nachtwanderung mit anschließendem Open-Air-Kino und das große Abschlussfest mit Schaumteppich, entfallen.

Das Angebot ermöglichen Vereine und Privatpersonen durch ihre Unterstützung, dies sind unter anderem der Reitsportverein, die DJK, der TV Flörsheim, der Freundeskreis Pérols, der Schützenverein Edelweiß, der Verein für Deutsche Schäferhunde, der Fotoclub, der Sängerbund und der Malteser Hilfsdienst.

„Ich danke allen Beteiligten, die es möglich machen, die Flörsheimer Ferienspiele trotz der Pandemie zu veranstalten“, sagt Bürgermeister Dr. Bernd Blisch. „Gerade die Kinder haben im zurückliegenden Jahr einigen Verzicht leisten müssen, deshalb freut es mich umso mehr, dass die Stadt mit Unterstützung der Vereine ein zwar reduziertes, aber nichtsdestotrotz sehr unterhaltsames Ferienspielprogramm auf die Beine stellen konnte. Ich bin mir sicher, die Kinder werden sich in ‚Hüttenbach‘ wohlfühlen und viel Freude haben“, so der Rathaus-Chef.

Das Anmeldeformular inklusive allgemeiner Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den Ferienspielen steht auf der städtischen Internetseite zum Downloaden zur Verfügung. Anmeldungen sollen mit den kompletten Unterlagen ausschließlich an das Stadtbüro, Rathausplatz 3, geschickt oder dort in den Briefkasten eingeworfen werden. Anmeldungen sind ab Montag, 14. Juni, möglich; Anmeldeschluss ist am Dienstag, 22. Juni, beziehungsweise sobald die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist.

Die Teilnahme kostet 65 Euro, für jedes weitere Kind einer Familie sind 55 Euro zu zahlen. Im Preis sind alle Angebote, das Bastelmaterial, Holz für den Hüttenbau und täglich ein Essenspaket enthalten. Nähere Informationen erhält man im Kulturamt, Telefon (06145)955-151, E-Mail slawa.rudek@floersheim-main.de.