Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.07.2024

Werbung
Werbung

JazzFestival in Idstein

Ein Fest mit dem besten Sound unter freiem Himmel

von Ilse Romahn

(17.06.2024) Drei Tage, fünf Bühnen und 31 Bands – das ist das Konzept, mit dem der Verkehrsverein Idstein in diesem Jahr beim Idstein JazzFestival vom 5. bis 7. Juli an den Start geht. Zum Auftakt des Vorverkaufs präsentierten jetzt der Vorsitzende des Verkehrsvereins, Bürgermeister Christian Herfurth, der stellvertretende Vorsitzende, Stefan Eidenmüller, und Schatzmeister Jörg Steiner das neue Programm, die Plakate und die ersten Festival-Buttons.

Jörg Steiner, Bürgermeister Christian Herfurth, Stefan Eidenüller
Foto: Stadt Idstein
***

Schatzmeister Steiner zeichnet in diesem Jahr erneut für die Auswahl der Bands verantwortlich, gemeinsam mit Sabine Fritz und Ariane Özer. Und auch diesmal war es eine „Kraftanstrengung“, aus der Vielzahl der Bewerbungen – um die 200 – die passenden Musikgruppen herauszufiltern. Viele der Bands hat Steiner, selbst engagierter Freizeit-Musiker, bereits gehört, von anderen macht sich das Team ein Bild über Internet-Videos und Mitschnitte von Konzerten. Ziel ist es alljährlich „eine bunte Mischung“ zusammenzustellen, die nicht nur ausgesprochenen Jazz-Liebhabern gefällt, sondern die ebenso weniger jazzbegeisterte Besucher mitreiße. Auch die Finanzen spielen bei der Auswahl eine Rolle. Bürgermeister Herfurth: „Manche Bands haben hohe Preisvorstellungen, das ist natürlich für einen kleinen Verein nicht zu stemmen“. Dass das Idstein JazzFestival dennoch alljährlich gelingt, sei auch den zahlreichen Sponsoren zu verdanken. Manche davon seien schon jahrzehntelang dabei, fünf neue Sponsoren konnten für das Festival 2024 gewonnen werden. „Wir freuen uns auch über die erneute Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain“, so Bürgermeister Christian Herfurth.

Beim Schlendern über das Festival-Gelände inmitten der Idsteiner Altstadt sind dann auch in diesem Jahr die unterschiedlichsten Töne und Genres zu hören. Als Beispiel nannte Steiner die Band „Waterproof“, die am Samstagabend auf der „Naspa-Bühne“ am Löherplatz für Partystimmung sorgen wird, oder die „Goldmeister“, die am Freitagabend auf der „Wiesbadener Volksbank-Bühne“ vor dem Rathaus mit deutschem Hip-Hop im Gewand der 20er Jahre begeistern will. Ein persönlicher Tipp von Jörg Steiner ist auch Henrik Freischlader, der mit seiner Band auf der „Dietmar Bücher-Bühne“ in der Schlossgasse improvisiert und jammt – das Ergebnis sei bester Bluesrock, heißt es dazu im druckfrischen Programmheft, das jede Band vorstellt und außerdem voller Informationen ist zum Kinderprogramm oder der Ausstellung im „House of Music“, dem Gerberhaus.

Ausführliche Informationen gibt es zudem für Auswärtige zur An- und Abreise sowie zum Park and Ride-Angebot, das im vergangenen Jahr mehr als 2.000 Gäste nutzten. Wie in jedem Jahr gibt es auch diesmal Festival-Buttons und Tagesbändchen, für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte auch mit Ermäßigungen. „Wer einen Festival-Button kauft, bezahlt weniger als einen Euro pro Band Eintritt“, rechnet Schatzmeister Steiner vor. Erstmals kann das Festival-Programm in diesem Jahr vor Ort per QR-Code auf das Handy geladen werden, zum Beispiel an einer der 14 Tageskassen, die übrigens alle ehrenamtlich von Mitgliedern Idsteiner Vereine besetzt werden.

Bürgermeister Herfurth dankte außerdem den Gastronomiebetrieben – auch hier sind einige erstmals dabei. Herfurth resümierte: „Wir hoffen auf gutes Wetter und auf viele Zuschauer“. In seinem Grußwort im Programmheft schreibt er außerdem: „Alle geben ihr Bestes, damit unser JazzFestival einmal mehr perfekt wird. Feiern Sie mit uns diese drei Tage…dann wird es ein unvergessliches Fest – mit dem besten Sound unter freiem Himmel“. 

Zu finden ist das komplette Festivalprogramm im Internet unter www.idstein-jazzfestival.de. Die beliebten Festivalbuttons und die Tageskarten sind an den Tageskassen erhältlich, aber auch bis zum 4. Juli 2024, 18.00 Uhr, im Vorverkauf in der Tourist-Info Idstein sowie beim Optik-Studio Noé in der Schulze-Delitzsch-Straße 28 in Idstein. Informationen zum Festival gibt es auch beim Verkehrsverein Idstein e.V., Tel. (06126)78614