Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.06.2024

Werbung
Werbung

Ist es gesetzlich verboten, die Aschereste eines Angehörigen in Deutschland zu verteilen?

von Bernd Bauschmann

(04.07.2023) In einer Zeit, in der Menschen nach individuellen Bestattungsmethoden suchen, bietet die Diamantbestattung eine einzigartige Möglichkeit, die Asche eines geliebten Menschen zu verwandeln. Erfahren Sie mehr über diese innovative Bestattungsalternative und die Herausforderungen, die sie in Deutschland mit sich bringt.

Privatpersonen dürfen in Deutschland nicht mit Kremationsasche umgehen
Foto: Pixabay / RafaelaJasmin
***

Was das Gesetz über das Thema Sterben, Tod und Asche in Deutschland verrät
In Deutschland sind Bestattungsvorschriften ziemlich streng. Das zeigt sich vor allem in den Gesetzen, die den Umgang mit menschlichen Überresten, insbesondere der Asche, regeln. Der Friedhofszwang aus dem Jahr 1934 besagt, dass alle sterblichen Überreste, ob im Sarg oder in der Urne, ihren letzten Ruheplatz auf einem Friedhof haben müssen. Dieses Gesetz wurde zunächst zum Schutz der öffentlichen Gesundheit erlassen, da die Befürchtung bestand, dass verrottende Körper, die an beliebigen Orten begraben wurden, eine Epidemie verursachen könnten.

Doch wie sieht es bei der Asche und Krematorien aus? Seit dem 1. Januar 2015 ist es in Bremen erstmals in Deutschland erlaubt, die Asche außerhalb eines Friedhofs zu bestatten. Bürger von Bremen können nun legal die Asche eines geliebten Menschen in ihrem eigenen Garten oder Hinterhof begraben oder verstreuen. Allerdings gibt es noch einige typisch deutsche bürokratische Hürden: Man benötigt eine Sondergenehmigung. Der Verstorbene musste vor dem Tod in Bremen gelebt und eine schriftliche Erklärung abgegeben haben, die den Ort für seine Asche bestimmt und eine Person zur Regelung der Angelegenheiten festlegt. Außerdem muss nachgewiesen werden, dass man das gesetzliche Recht hat, die Asche auf dem Grundstück abzulegen.

Das Einäschern im Ausland: Eine Praxis, die Europas Bestattungsvorgänge revolutioniert
Das Einäschern im Ausland gewinnt immer weiter an Popularität. Hierbei werden Verstorbene ins Ausland geschickt, um dort eingeäschert zu werden. Anschließend wird die Asche nach den Wünschen des Verstorbenen verteilt oder in einzigartige Erinnerungsstücke verwandelt. Diese werden dann an die Hinterbliebenen zurückgesendet in Deutschland

Länder wie die Schweiz und die Niederlande sind für diese Praxis besonders gefragt. Ihre Bestattungsgesetze sind weniger streng und die Kosten für Kremationen günstiger. Dank dieser Option können Hinterbliebene in Deutschland ihren Liebsten trotz strenger Gesetze individuelle Bestattungswünsche ermöglichen.

Die Diamantbestattung in Deutschland: Auf den Tod folgt ein wunderschöner Edelstein
Die Diamantbestattung ist eine besondere Methode, bei der die Asche eines Verstorbenen in einen echten Diamanten verwandelt wird. Diese echten Diamanten werden aus der Asche des Verstorbenen hergestellt und bieten eine einzigartige Möglichkeit, das Andenken an einen geliebten Menschen zu bewahren.

Im Jahr 2023 sollte jeder das Recht haben, seine verstorbenen Angehörigen auf eine Weise zu ehren, die für ihn sinnvoll ist. Die Diamantbestattung bietet eine moderne und individuelle Alternative zur traditionellen Bestattung.

Um eine Diamantbestattung in Deutschland in Anspruch nehmen zu können, muss die Asche jedoch in die Schweiz geschickt werden, wo der Prozess der Diamantherstellung durchgeführt wird. Die Asche wird dort unter hohem Druck und hoher Temperatur zu einem echten Diamanten gepresst. Dieser Vorgang ist wissenschaftlich fundiert und wurde in den letzten Jahren immer weiter optimiert.

Die Kosten für eine Diamantbestattung variieren je nach Größe und Qualität des gewünschten Diamanten. Die Preise beginnen bei etwa 1900 € für einen 0,25-Karat-Diamanten. Es gibt auch die Möglichkeit, verschiedene Farben und Schliffe für den Diamanten auszuwählen, was den Preis beeinflussen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine Diamantbestattung nicht für jeden das Richtige ist. Die Entscheidung für diese Bestattungsform sollte sorgfältig abgewogen und mit den Wünschen des Verstorbenen und der Familie abgestimmt werden.

Abschließend betrachtet ist die Diamantbestattung eine interessante und innovative Alternative zur traditionellen Bestattung in Deutschland. Obwohl das deutsche Bestattungsrecht nach wie vor streng ist, bieten Länder wie die Schweiz und die Niederlande Möglichkeiten für individuelle Bestattungsformen wie die Diamantbestattung. In einer Zeit, in der Menschen nach persönlichen und bedeutungsvollen Wegen suchen, um ihre verstorbenen Angehörigen zu ehren, kann diese Form der Bestattung eine einzigartige und dauerhafte Erinnerung an einen geliebten Menschen schaffen.

Zusammenfassung und Ausblick über das Einäschern und die Diamantbestattung
Die Diamantbestattung ist ein wachsender Trend, der auf der Suche nach individuellen Bestattungsmethoden immer mehr an Bedeutung gewinnt. Trotz der strengen Bestattungsgesetze in Deutschland öffnen sich neue Möglichkeiten, um den Wünschen der Hinterbliebenen gerecht zu werden. Die Zusammenarbeit mit Ländern wie der Schweiz und den Niederlanden ermöglicht es, alternative Bestattungsformen auch in Deutschland in Anspruch zu nehmen.

In den kommenden Jahren könnte es zu weiteren Veränderungen im Bestattungswesen kommen, da immer mehr Menschen nach personalisierten und individuellen Lösungen suchen. Eine stärkere Sensibilisierung für diese Thematik und ein offener Dialog über die verschiedenen Bestattungsoptionen sind entscheidend, um die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen besser zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Bestattungsbranche weiterentwickeln wird und ob alternative Bestattungsformen zukünftig noch mehr Akzeptanz und Verbreitung finden. Es ist jedoch sicher, dass der Wunsch nach individuellen und persönlichen Bestattungsmöglichkeiten weiterhin bestehen wird. Mit der fortschreitenden Entwicklung von Technologien und Verfahren, die es ermöglichen, die Asche von Verstorbenen auf kreative und innovative Weise zu verwandeln, stehen uns in der Zukunft möglicherweise neben dem Einäschern noch mehr Optionen zur Verfügung. Dadurch lässt sich das Andenken an die Verstorbenen auf eine einzigartige und besondere Weise bewahren.

Die Diamantbestattung zeigt, dass es durchaus Alternativen zur traditionellen Bestattung gibt, die den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen gerecht werden können. Es ist eine Erinnerung daran, dass der Tod zwar unvermeidlich ist, aber die Art und Weise, wie wir unsere verstorbenen Angehörigen ehren und in Erinnerung behalten, den Unterschied ausmachen kann.