Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022

Werbung
Werbung

Irina Grygorenko hilft ukrainischen Geflüchteten

von Adolf Albus

(22.07.2022) Sie kennt die Bedürfnisse der Menschen, die sie aufsuchen, genau. Und sie spricht ihre Sprache – Ukrainisch, dazu Deutsch und Englisch fließend.

Irina Grygorenko mit Martin Schellhorn in ihrem Büro in der Parkstraße
Foto: Stadt Bad Soden
***

Das sind gute Voraussetzungen für die Ukrainerin Irina Grygorenko, um ihren geflüchteten Landsleuten helfen zu können, die in Bad Soden am Taunus gestrandet sind. Seit dem 1. Juli  2022 arbeitet sie in der Stadtverwaltung.

Die vor dem russischen Angriffskrieg Geflüchteten stehen in ihrem derzeitigen Aufenthaltsort vor einer Reihe von Herausforderungen. Wo können sie wohnen, wo einen Kita-, Schul- oder Ausbildungsplatz finden? Und wer kann beim Ausfüllen von Anträgen und Behördengängen helfen? Bei diesen Fragen kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Abteilung für Kinder, Jugend, Senioren und Soziales mitunter an ihre Grenzen. Umso mehr ist das Team um Abteilungsleiter Martin Schellhorn froh, dass es durch Irina Grygorenko jetzt große Unterstützung erhält. „Vor allem der Bereich Wohnungssuche ist sehr intensiv und zeitaufwändig“, sagt Marin Schellhorn, „da erfahren wir durch Irina Grygorenko eine große Entlastung.“

 

Gute Sprachkenntnisse

Die 43-Jährige stammt aus dem heute stark umkämpften Südosten des Landes, hat aber in den vergangenen Jahren in der Hauptstadt Kiew gearbeitet. Sie war dort für ein international agierendes Unternehmen tätig – daher ihre guten Sprachkenntnisse. Irina Grygorenko hat dort mitgeholfen, die ganze Firma wegen des Krieges nach Moldawien umzusiedeln. Im Frühjahr dieses Jahres ist es ihr und ihrer Mutter dann gelungen, nach Bad Soden zu kommen und hier eine Wohnung zu finden.

Irina Grygorenko hat sich schnell eingelebt, und ihre Arbeit füllt sie aus. Bei den am Montag beginnenden Ferienspielen wird sie anfangs auch den Eltern und den 13 teilnehmenden ukrainischen Kindern mit Übersetzungen zur Seite stehen. In ihrem Büro in der Parkstraße 1 ist sie unter der Telefonnummer +49 6196 208-235 zu erreichen.