Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.02.2023

Werbung

iPhone 14 Pro - Pro-Features im Kompaktformat

von Bernd Bauschmann

(05.12.2022) Das Apple-Smartphone mit der besten Ausstattung gibt es nur als iPhone Max. Das stimmt im Falle der aktuellen Generation nicht mehr. Abgesehen von dem kleineren Akku bietet Ihnen das iPhone 14 Pro die gleiche Hardware wie das Pro Max. Welche technischen Highlights und Kritikpunkte es gibt, zeigen wir Ihnen in der Übersicht.

Foto: Pixabay / Lukas Gehrer
***

Design und Schutz
Das neue iPhone hat eine offizielle IP68-Zertifizierung. Demnach ist es vor Staub und Wasser (dauerndes Untertauchen) geschützt. Dennoch sollten Sie in Zubehör zum Geräteschutz investieren. Das Gehäuse besteht aus Glas und Edelstahl. Ohne Hülle sind feine Kratzer selbst bei achtsamer Nutzung vorprogrammiert. Unter https://www.handyhuellen.de/ gibt es Produkte, die passgenau für das neue Apple-Smartphone entworfen worden sind. Es gibt leichte, transparente Backcover an, bei dem Design und Gerätefarbe sichtbar bleiben. Sie sind meist aus Silikon gefertigt. Das 14 Pro wird in Schwarz, Silber, Violett und Gold angeboten. Für einen noch höheren Schutz bieten sich robuste Hard-Cases oder Klapphüllen. Letztere schützen das Display. Optisch machen Hüllen aus Echtleder einen sehr wertigen Eindruck. Für Outdoor-Sportler oder den Baustellen-Einsatz gibt es Produkte mit maximalem Fallschutz.

Performance und Effizienz
Das iPhone 14 Pro ist mit einem 6,1 Zoll (ca. 15 cm) großen Display ausgestattet. Dieses löst mit 2556 × 1179 Pixel auf und verwendet ein energieeffizientes OLED-Panel mit zuschaltbarer Always-On-Funktion. Es zeichnet sich durch tiefes Schwarz und eine Maximale Helligkeit von 2000 cd/m² aus. Diese Kombination verspricht ordentliche Kontraste und das unabhängig vom Umgebungslicht. Beim Gaming und flotten Scrollen profitieren Sie von einer auf 120 Hz erhöhten Bildfrequenz. Bei Fotos und statischen Inhalten drosselt das ProMotion-Feature diesen Wert automatisch auf 10 Hz.

Ein im 4-Nanometer-Verfahren gefertigter Bionic-A16-Prozessor und 6 GB Arbeitsspeicher gewährleisten ein hohes Arbeitstempo. Selbst intensives Multitasking bringt die Systemtonfiguration nicht ans Limit. CPU und Grafikeinheit zeichnen sich durch einen geringeren Stromverbrauch als beim Vorgänger aus. Der 3200 mAh große Akku ermöglicht Ihnen Laufzeiten von 1 bis 2 Tagen respektive 8 Stunden Displaynutzung (mit eingeschaltetem Always-On-Screen). Negativ fallen die Ladezeiten auf. Mit maximal 25 Watt dauert es bis zu 90 Minuten, um den Akku auf 100 % zu bringen. Ein kompatibles Netzteil wird nicht mitgeliefert.

Kamera, Konnektivität
Das iPhone 14 Pro geht per WiFi 6 (AX) und 5G online. Dank einer Dual-SIM-Funktion haben Sie Privat- und Geschäftshandy nun in einem Gerät. Es bleibt jedoch bei einem SIM-Schacht. Die 2. SIM wird virtuell als eSIM im Smartphone angemeldet. Eine Datenübertragung über den physischen Lightning-Port ist möglich, jedoch nur sehr langsam. Er basiert auf dem USB 2.0 Protokoll. In Sachen Nahfunk ist das iOS-Gerät mit Bluetooth 5.3 und NFC für kontaktlose Zahlungen auf aktuellem Stand.

Interessant ist das neue Apple-Smartphone für Sie besonders aus der Foto- und Video-Perspektive. Diese wurde ebenfalls aus dem Max übernommen und setzt sich wie folgt zusammen: Eine 48-Megapixel-Hauptkamera mit f/1.76 Blende wird optisch stabilisiert. Dazu kommen eine Ultraweitwinkel- und Telelinse mit jeweils 12 Megapixel. Letztere verfügt ebenfalls über einen optischen Bildstabilisator. Trotz ähnlich angeordneter Kameras auf der Rückseite, passen die Schutzhüllen vom Vorgängermodell iPhone 13 Pro nicht über das größere Kameramodul. Neue iPhone 14 Pro Handyhüllen haben zudem leicht anders positionierten Buttons. Videos nehmen Sie in 4K mit 60 fps auf. In Full HD sind es sogar bis zu 240 fps. Die Frontkamera ist mit einem Autofokus ausgestattet. Sie verbirgt sich zusammen mit den FaceID-Sensoren in einer Balken-Notch.