Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021

Werbung
Werbung

Investitionszuschuss für neue Kindertagesstätte im Ben-Gurion-Ring

von Ilse Romahn

(04.05.2021) Für die neu errichtete Kindertagesstätte (KT) Ben-Gurion-Ring hat der Frankfurter Magistrat einen Investitionszuschuss von 213.482 Euro bewilligt. Dieser soll für die Erstausstattung des Kindergartens und Horts verwendet werden.

„Es ist wichtig, neue Betreuungsangebote zu fördern und auch finanziell zu unterstützen“, sagt Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Unsere Stadt wächst, neue Quartiere entstehen. Das setzt auch neue Betreuungsangebote mit einer guten Ausstattung voraus“, fügt er hinzu. Mit dem städtischen Zuschuss können nun nicht nur Möbel, sondern auch Spielsachen, Musikinstrumente und Sportgeräte beschafft werden. „In die Förderung, Bildung und Entwicklung von Kindern zu investieren, ist immer ein gute Idee - gerade auch in vermeintlich sozial schwächeren Stadtteilen“, betont das Stadtoberhaupt.

„Ich freue mich sehr, dass den Familien in Bonames und vor allem den Bewohnerinnen und Bewohnern des Neubaugebietes im Ben-Gurion-Ring mit der Kindertagesstätte Ben-Gurion-Ring ein weiteres attraktives Betreuungsangebot gemacht werden kann. Es ist schön zu sehen, wenn die Entwicklung von Neubaugebieten mit der sozialen Infrastruktur, insbesondere der Kinderbetreuung, in Einklang gebracht werden kann“, sagt Stadträtin Sylvia Weber.

Im Zuge der Entwicklung und Vermarktung des Neubaugebietes Ben-Gurion-Ring hatte sich ein Investor im Rahmen eines städtebaulichen Vertrages verpflichtet, auf eigene Kosten eine Kindertagesstätte errichten zu lassen und anschließend der Stadt betriebsbereit zu übergeben.

Betrieben wird die KT Ben-Gurion-Ring von den Johannitern. Mit den Mitteln für die Erstausstattung können die Innenräume und Außenflächen von Kindergarten und Hort mit Mobiliar sowie Beschäftigungsmaterial bestückt werden. (ffm)