Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Internationaler Museumstag 2022

The Power of Museums

von Adolf Albus

(16.05.2022) Mit „Escape to Freedom. Ein kooperatives Echtzeit-Abenteuer“ steht im Stadtmuseum Hofheim alles im Zeichen der Freiheit

„The Power of Museums – Museen mit Freude entdecken“ lautet das Motto des Internationalen Museumstags, der in diesem Jahr bereits zum 45. Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz gefeiert wird. Auch das Stadtmuseum Hofheim ist dabei und bietet am Sonntag, den 15. Mai 2022 von 11 bis 18 Uhr für alle Interessierten ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zum Entdecken, Mitmachen und Genießen an. Drinnen wie draußen sind für Unterhaltung und natürlich auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Aktuell präsentiert das Haus die interaktive Sonderausstellung „Escape to Freedom. Ein kooperatives Echtzeit-Abenteuer“ und erweitert damit den Slogan des Deutschen Museumsbundes um den Themenkomplex der Freiheit. Die Ausstellung ist eine Produktion des Alice - Museum für Kinder im FEZ-Berlin und noch bis zum 7. August 2022 in Hofheim am Taunus zu Gast.

 

Vor dem Museum auf dem Ludwig-Meidner-Platz

Auf dem Ludwig-Meidner-Platz laden gleich zwei Workshops die jungen Gäste zum Mitmachen ein. Bei „Die Gedanken sind freiRäume“ bestimmen Kinder ab 5 Jahren selbst, wie ihr persönlicher Freiraum gestaltet sein soll: „Stell dir vor, alle Regeln sind außer Kraft gesetzt und alles ist möglich! Sorgenlos wie im Schlaraffenland oder wild und frei wie in Pippi Langstrumpfs „Villa Kunterbunt“! Wann und wo kannst du dich frei entfalten, in welchen Situationen wünschst du dir vielleicht mehr Freiräume und wie müssen Räume deiner Meinung nach gestaltet sein, damit Menschen sich darin wirklich frei fühlen?“ Gestaltet wird mit vielfältigen Materialien, um dem Thema Freiheit mit findigen Eigenkreationen auf die Spur zu kommen.

Und warum nicht gleich „Der Freiheit ein Denkmal setzen“? In diesem Workshop denken Kinder ab 10 Jahren anhand der amerikanischen Freiheitsstatue über Freiheitssymbole und ihre Bedeutung nach. Warum bauen Menschen eigentlich Denkmäler? Wie wurde die bekannteste Freiheitsstatue der Welt gestaltet? Welche Attribute verweisen auf Freiheit? Die jungen Künstlerinnen und Künstler kreieren ihre eigene Version der Freiheitsstatue aus Ton und inszenieren diese mittels der eigens dafür gebauten Fotobox im öffentlichen Raum. Unter #derfreiheiteindenkmalsetzen dürfen die entstandenen Werke geteilt werden!

Ebenfalls vor dem Museum sorgt der langjährige Sponsor Lions Club Hofheim am Taunus für ein schmackhaftes Catering und eine Auswahl an alkoholfreien Getränken. Genießerinnen und Genießer dürfen sich auf köstliche Variationen von Kartoffelsalat freuen. Auf Wunsch auch mit Frankfurter Würstchen als Beilage. Die Hofheimer Lions freuen sich darüber, dass der Museumstag nach der Corona bedingten Pause in diesem Jahr wieder stattfinden kann und setzen gern ihre Tradition fort, sich mit einem Stand vor dem Stadtmuseum an diesem Event zu beteiligen. „Unser Verkaufserlös kommt wieder der Jugendarbeit in Hofheim zu Gute“, kündigte Lions Präsident Dr. Achim Schuster an.

 

Im Stadtmuseum und im Museumshof

Im Stadtmuseum selbst stehen dann die Escape-Rooms der Sonderausstellung "Escape to Freedom. Ein kooperatives Echtzeit-Abenteuer" zur ausgiebigen Erkundung und dem Entschlüsseln ihrer Geheimnisse bereit. Die einzelnen Raumstories laden die Besucherinnen und Besucher dazu ein, sich mit herausfordernden (Un-)Freiheitsszenarien in so genannten Real-Life-Games auseinanderzusetzen. Denn es gibt viele Fragen, die im Team beantwortet werden wollen: Wie kommen wir hier raus? Was hat dieser Hinweis zu bedeuten? Und was sollten wir als nächstes tun? Wann bin ich frei? Was schränkt meine Freiheit ein? Und was bedeutet Freiheit heute eigentlich?

Und so gilt es, gemeinsam alle Nachrichten zu decodieren, die Rätsel zu lösen und so letztendlich den ersehnten Weg in die Freiheit zu finden.

Fünf Escape-Rooms zum Thema „Freiheit“ können die Gäste des Stadtmuseums am Museumstag von 11 bis 18 Uhr erkunden:

Im Zauberhaus wird das Königreich in Aufruhr gebracht. Menschen verschwinden plötzlich und tauchen wenige Tage später als Prinzessinnen und Ritter verzaubert wieder auf. Diese unfreiwillige Verwandlung muss aufhören! Schleicht euch in das Zauberhaus, legt dem dunklen Zauberer Dr. Maniakus das Handwerk und brecht den bösen Zauber.

In der Factory wird bis zum Umfallen gearbeitet. Ganze 16 Stunden am Tag und mit giftigen Substanzen! Endlich gibt es eine Inspektion durch die Aufsichtsbehörde. Das ist die Chance für euch, auf eure Probleme aufmerksam zu machen. Doch eure Chefin hat euch eingesperrt und will nur den „offiziellen“ Teil der Fabrik zeigen…

Beim Klassenausflug ins Krankenhaus passiert etwas Unerwartetes. Im Behandlungszimmer lässt sich die Tür nicht mehr öffnen. Euer Lehrer teilt euch per Videobotschaft mit, dass euch ein Chip ins Gehirn eingepflanzt werden, der euch schlau und zufrieden macht. „Ihr braucht keine Angst zu haben, eure Eltern sind informiert.“

Im Kraftwerk wird heute das gigantische Fusionskraftwerk eröffnet, das Strom für ganz Europa liefern soll, angeblich völlig ohne Umweltrisiko. Ihr seid Journalisten und Journalistinnen und der Wahrheit auf der Spur: Die Sicherheitsversprechen des Konzerns sind glatt gelogen und Gutachten wurden gefälscht. Schafft ihr es, die wahren Fakten ans Licht zu bringen und die Notabschaltung zu aktivieren?

Rettet Cherry aus der Hundevilla! Der Petfluencer ist der absolute Star in den sozialen Netzwerken und beschert seiner Besitzerin Teresa Rich mit Werbung für Hundefutter und Tierhotels ein Luxusleben, lebt jedoch eingesperrt in einem goldenen Zwinger. Ihr seid Tieraktivistinnen und -aktivisten und aufgerufen, ihn zu befreien. Doch bei eurem Einbruch in die Luxusvilla hat die Alarmanlage die Polizei informiert. Beeilt euch!

Auf zum Freedom Walk: einer interaktiven Haus-Rallye mit Gewinnspiel durch die Abteilungen der Dauerausstellung!

Ein weiteres Highlight am Museumstag ist der eigens entwickelte „Freedom Walk“ mit einer interaktiven Tour durch die einzelnen Abteilungen im Stadtmuseum. Das Thema der aktuellen Sonderausstellung wird zum Ausgangspunkt einer Entdeckungstour und lädt dazu ein, die Dauerausstellung des Stadtmuseums im Fokus der Freiheit einmal ganz neu zu betrachten. Lassen sich im Museum Objekte finden, die Aspekte des Themas widerspiegeln und zum Nachdenken über Freiheit oder auch Un-Freiheit anregen? Ganz sicher!

Mit Stift und Rallye-Bogen ausgestattet, begegnen den Besucherinnen und Besuchern in der Dauerausstellung zur Stadt- und Industriegeschichte sowie in der Archäologischen Abteilung des Museums unterschiedliche Stationen und halten ihre Erkenntnisse fest. Neben einer guten Beobachtungsgabe sind auch alle Sinne sowie die Lust, über den Tellerrand hinauszudenken, gefragt. Wenn alle Stationen gemeistert sind, gibt es am Museumstag zusätzlich noch ein Gewinnspiel, bei dem es weitere Tickets für den Ausstellungsbesuch von „Escape to Freedom – Ein kooperatives Echtzeit-Abenteuer“ zu gewinnen gibt.

Der „Freedom Walk“ bleibt übrigens bis zum Ende der Ausstellung am 7. August 2022 im Programm des Stadtmuseums integriert. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist allerdings nur am Internationalen Museumstag möglich!

 

Stärken mit Kaffee und Kuchen im Museums-Café

Für Kaffee- und Kuchenbegeisterte hält selbstverständlich auch das Museums-Café am Museumstag traditionell eine große Auswahl an hausgemachten Backwerken bereit. Gestiftet werden diese Köstlichkeiten überwiegend von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadtmuseums. Außerdem bäckt auch das Team des Hauses seine eigenen Favoriten, die hier ebenso wie Kaffee und alkoholfreie Getränke angeboten werden.

Gleich um die Ecke vom Café geht es in den Museumshof, wo die beliebte Button-Maschine des Stadtmuseums aufgebaut ist. Unter sachkundiger Anleitung können kleine und große Gäste hier originelle Buttons fertigen. Die Gestaltung der Motive ist individuell und damit sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

Kontakt:
Stadtmuseum Hofheim

Burgstr. 11

65719 Hofheim am Taunus

Tel. (06192)202 540, stadtmuseum@hofheim.de, www.hofheim.de/kultur/Stadtmuseum