Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.05.2024

Werbung
Werbung

Internationale Lichtkunst in Braunschweig entdecken

von Adolf Albus

(06.05.2024) Leuchtende Kunstwerke und jede Menge Hintergrundwissen: Bei einer geführten Tour entlang des Lichtparcours 2024 entdecken Besucherinnen und Besucher die beeindruckenden Exponate zu Fuß, mit dem Fahrrad oder vom Floß aus. Unterwegs erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über die Künstlerinnen und Künstler und ihre Arbeiten.

Mit dem abwechslungsreichen Führungsprogramm können Braunschweigerinnen, Braunschweiger und Gäste den Lichtparcours 2024 zu Fuß, mit dem Rad und vom Wasser aus erleben.
Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Marek Kruszewski
***

Der Mond hängt hoch über den Köpfen seiner Betrachterinnen und Betrachter, Schwäne schaukeln auf dem Fluss und leuchtende Quallen spiegeln sich im Wasser: Der Lichtparcours verwandelt die Wege und Parks entlang der Oker vom 15. Juni bis zum 6. Oktober in eine leuchtende Open-Air-Ausstellung. Die geführten Boots- und Floßangebote der Anbieter Floßstation und OkerTour sowie die geführten Spaziergänge und Radtouren der Braunschweig Stadtmarketing GmbH ermöglichen Einheimischen und Gästen einen tiefergehenden Blick auf die ausgestellten Arbeiten.

„Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist eine geführte Tour eine schöne Möglichkeit, nicht nur die Kunstwerke zu erleben, sondern auch viele neue Infos rund um die Künstlerinnen und Künstler und ihre Gedanken hinter den Lichtobjekten zu bekommen“, erklärt Nina Bierwirth, Bereichsleiterin beim Stadtmarketing. „Es freut mich daher sehr, dass wir gemeinsam mit den Floßanbietern und unseren Gästeführerinnen und Gästeführern so ein breites Angebot an Führungen rund um den Lichtparcours organisieren konnten.“

Bei den Führungen zu Fuß und mit dem Fahrrad können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus jeweils zwei Strecken wählen und so auf jeder Tour die Hälfte der Kunstwerke besuchen. Führungen entlang der westlichen Okerumflut starten im gesamten Ausstellungszeitraum jeweils freitags zu wechselnden Uhrzeiten. Die Kunstwerke an der östlichen Umflut besuchen die Stadtführungsgruppen jeden Samstag.

Entspannt vom Wasser aus haben Einheimische und Gäste täglich die Gelegenheit, sieben Kunstwerke gemeinsam mit der Floßstation zu besuchen. OkerTour bietet immer donnerstags, freitags und samstags Floß- und Kahnfahrten auf der östlichen Okerumflut an. In den Sommerferien sollen die Touren täglich stattfinden.

Weitere Informationen und Tickets zu den öffentlichen Führungen und Fahrten sind in der Touristinfo, Kleine Burg 14, und online unter www.braunschweig.de/sf-lichtparcours-2024 erhältlich. Alle Touren sind auch für geschlossene Gruppen an individuellen Terminen buchbar. Informationen gibt es unter www.braunschweig.de/gf-lichtparcours-2024.

Neben den Stadtführungen plant das Kulturinstitut der Stadt Braunschweig rund um den Lichtparcours 2024 ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm von Open-Air-Konzerten und Lesungen über Workshops bis hin zu gemeinsamen Yogastunden. Weitere Informationen gibt es unter www.lichtparcours.de und im Programmheft, welches pünktlich zum Lichtparcours vorliegen wird.