Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.05.2021

Werbung
Werbung

Inschrift am Denkmal Karls des Großen ergänzt

von Ilse Romahn

(20.04.2021) Der Sockel des Denkmals Karls des Großen auf der Alten Brücke wurde um eine Inschrift ergänzt. Bislang gab es keine Erläuterung, die den Namen des Herrschers gezeigt hatte.

Restauratorin Judith Quartier arbeitet an der Inschrift am Denkmal Karls des Großen
Foto: Stadt Frankfurt / Kulturamt
***

Kulturdezernentin Ina Hartwig sagt: „Trotz der großen historischen Bedeutung Karls des Großen sowie seines Standbildes auf der Alten Brücke für unsere Stadt ist die Statue nicht selbsterklärend. Mit der Inschrift stellt sich der Kaiser nun Passantinnen und Passanten knapp, aber präzise vor. Nachdem Anfang dieses Jahres das gestohlene Schwert ersetzt wurde, ist das Denkmal damit nun komplett.“

Die Inschrift lautet: „Karl der Große (748-814), König der Franken seit 768, Kaiser seit 800“.

Die Kosten für das Einbringen der Inschrift wurden zu gleichen Teilen vom Kulturamt und dem Neuen Brückenbauverein getragen.

Das Standbild Karls des Großen war 2016 auf der Alten Brücke aufgestellt worden. Es handelt sich um eine vom Neuen Brückenbauverein finanzierte Replik der ursprünglichen Statue, die von 1843 bis 1914 an dieser Stelle stand und heute im Historischen Museum Frankfurt zu sehen ist. 2020 wurde der Statue in einem Akt des Vandalismus von Unbekannten das Schwert entwendet, im Januar 2021 wurde die Waffe durch eine hölzerne Replik ersetzt. Das Anbringen einer ergänzenden Inschrift, ursprünglich bereits für diesen Termin vorgesehen, hatte sich witterungsbedingt um einige Wochen verschoben. (ffm)