Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Immer mehr Menschen radeln für ein gutes Klima

von Ilse Romahn

(22.09.2022) Die Kampagne „Stadtradeln“ war in Frankfurt auch in diesem Jahr ein voller Erfolg: 4190 Menschen – das sind über 1000 mehr als im Vorjahr – haben in 259 Teams (72 mehr als im Vorjahr) bei der Klima-Bündnis-Kampagne in Frankfurt teilgenommen. Dabei wurden 821.320 Kilometer geradelt und damit 126 Tonnen CO2 vermieden, wenn das Fahrrad anstelle des Autos genutzt wurde. Dies entspricht dem durchschnittlichen Jahresausstoß von rund 60 Pkw.

Wolfgang Siefert und Christoph Schneider überreichen den Scheck für die Kasinoschule
Foto: Umweltamt der Stadt Frankfurt am Main, Foto: Eckhard Krumpholz
***

„Ich danke allen Teilnehmenden und bin begeistert, dass wir auch in diesem Jahr die Zahlen und damit unseren Beitrag für ein besseres Klima weiter steigern konnten. Das Fahrrad ist für immer mehr Menschen in unserer Stadt die bevorzugte Mobilitätsform – nicht nur in der Freizeit, sondern auch bei der Bewältigung der Wege im Alltag“, freut sich Wolfgang Siefert, Leiter des Bereichs Mobilität des Dezernates für Mobiliät und Gesundheit, der am Dienstag, 20. September, die Gewinnerinnen und Gewinner im Rahmen einer Feierstunde ehrte und die Preise überreichte.
 
Drei Teams wurden in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. In der Kategorie „Team mit den meisten Teilnehmenden“ wurde „Roberts Team (RTO GmbH)“ mit 209 Teilnehmenden ausgezeichnet. Den Preis für das „Team mit den meisten Kilometern insgesamt“ erhielt der „ADFC Frankfurt“ (54.711 Kilometer). In der Kategorie „Team mit den meisten Kilometern pro Kopf“ lag das Team „Les Guilvinistes“ mit 825 Kilometern pro Radlerin und Radler ganz vorne. Alle prämierten Gruppen erhielten eine Urkunde und Freikarten für den Palmengarten für alle Teammitglieder.
 
In diesem Jahr lag ein besonderer Fokus auf den Familien: Unter den 15 teilnehmenden Familienteams wurden drei ausgelost, die ein besonderes Gewinnpäckchen erhielten.

Absoluter Champion der Kampagne „Stadtradeln“ 2022 ist ein Radler vom Team „ADFC Frankfurt“. Er strampelte in den drei Wochen 3136 Kilometer. Dafür gab es eine Urkunde in Gold und eine MuseumsuferCard.
 
Beim Schulradeln siegte die Kasinoschule: Sie erhielt einen Scheck über 500 Euro für ihren Förderverein. Mit je 250 Euro wurden die Otto-Hahn-Schule und die Heinrich-Kleyer-Schule bedacht.
 
Auch alle Teamkapitäninnen und -kapitäne erhielten als Anerkennung für ihr Engagement eine Eintrittskarte für den Palmengarten. Nach der Feierstunde wurde eine Führung durch den Palmengarten und die Gewächshäuser angeboten.
 
Weitere Informationen zum „Stadtradeln“ gibt es auf der Website frankfurt-greencity.de. (ffm)