Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.04.2020

Werbung
Werbung

Identität - Hass - Kultur / Annäherung an Kontroversen der Gegenwart

Veranstaltung im Goethe-Haus am 4. März

von Kristina Faber

(28.02.2020) Das Gespräch mit Rainer Forst, Friedrich Wilhelm Graf, Jürgen Kaube, Gudrun Krämer und Rudolf Stichweh am Mittwoch, 4. März, 19 Uhr, im Goethe-Haus wird moderiert von Carl Friedrich Gethmann.

Der Zusammenhang von Identität, Hass und Kultur wird in vielen Ereignissen der Gegenwart fassbar. Während Handel und Verkehr ständig Grenzen überqueren oder schlicht ignorieren, wächst in Gesellschaften offenbar das Streben nach Identität, nach Ab-, ja nach Ausgrenzung der „Anderen", bis hin zu Formen von Hass. Verbindende Grundbegriffe und allgemein gültige Verhandlungsformen, so scheint es, geraten in Gefahr. Wie ist dies zu erklären, wie ist dem zu begegnen?

Anlass für das Gespräch ist die Veröffentlichung des Bandes ‚Identität, Hass, Kultur‘, hg. von C. F. Gethmann und F. W. Graf. Göttingen, Wallstein 2019.

Eine Veranstaltung der Krupp Reimers Forschungsgruppe (Bad Homburg) in Kooperation mit dem Freien Deutschen Hochstift.

Der Eintritt ist frei.

Kartenreservierung unter (069)138800 anmeldung@freies-deutsches-hochstift.de

Freies Deutsches Hochstift/Goethe-Haus, Großer Hirschgraben 23-25, Frankfurt am Main
www.freies-deutsches-hochstift.de