Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.01.2020

Werbung
Werbung

Ideen und Lösungen aus Hessen für eine nachhaltige Welt gesucht

von Anne Rohloff

(06.01.2020) Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Jungen Akademie sucht im Rahmen des Online-Wettbewerbs „Visions / Solutions“ bis zum 31.03.2020 Beiträge für eine positive Zukunft | Bis zu 2.000 Euro zu gewinnen

Im Rahmen eines Online-Wettbewerbs sucht die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Jungen Akademie bis zum 31. März 2020 digitale Beiträge, die sich visionär oder konkret mit einer nachhaltigen Zukunft auseinandersetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können unter 2020.diejungeakademie.de/visions-and-solutions entweder in der Kategorie „Visions“ oder in der Kategorie „Solutions“ Beiträge aller Art einreichen, von Bildern und Videos über Texte und Lieder bis hin zu multimedialen Inhalten. Zu gewinnen gibt es in beiden Kategorien jeweils 2.000, 1.500 und 1.000 Euro für die drei besten Beiträge. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden außerdem die Gelegenheit bekommen, ihre Ideen mit hochkarätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu diskutieren. Der Wettbewerb wird in der Kategorie „Solutions“ von der UmweltBank AG gefördert.

Aus Sicht der Wissenschaft steht fest: Das Klima wandelt sich und der Klimawandel ist menschengemacht. „Was wir brauchen, sind tragfähige Ideen für eine andere Zukunft. In einer nachhaltigen Lebensweise stecken unzählige Chancen, nicht nur in ökologischer und ökonomischer, sondern auch in sozialer und kultureller Hinsicht“, erläutert Astrid Eichhorn, Physikerin an der University of Southern Denmark und an der Universität Heidelberg, als Sprecherin der Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit. „Mit dem Wettbewerb möchten wir den medial verbreiteten Bildern der nahenden Katastrophe Ideen und Initiativen entgegenstellen, mit denen die Chance zum positiven Wandel erkannt und gestaltet wird.“ Carolin Holzmann, Jurymitglied für die UmweltBank, beschreibt die Motivation der grünen Bank, den Wettbewerb zu unterstützen: „Wir sind davon überzeugt, dass sich mit Zuversicht und Kreativität die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit meistern lassen. Damit ein gesellschaftlicher Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit gelingen kann, braucht es konkrete, innovative Ideen sowie Plattformen, um diese Ideen der Welt kundzutun. Der Wettbewerb der Jungen Akademie schafft genau eine solche Plattform. Daher freuen wir uns sehr, dabei zu sein!“

Die ausschließlich digitalen Beiträge müssen bis zum 31. März 2020 über ein Online-Formular auf der Website 2020.diejungeakademie.de/visions-and-solutions bereitgestellt werden. Die Teilnahme steht allen am Thema Interessierten offen. Auch in Hessen sind insbesondere Schülerinnen und Schüler eingeladen, sich mit ihren Ideen einzubringen. Gruppenbewerbungen sind möglich. Eine Jury ermittelt die Gewinnerbeiträge. Alle eingereichten Beiträge müssen einen klaren Bezug zum Themenfeld Klimawandel, Verhältnis zur natürlichen Welt oder Nachhaltigkeit haben. Zudem müssen sie einer der beiden Kategorien „Visions“ oder „Solutions“ klar zugeordnet sein. Wichtiges Kriterium in beiden Kategorien ist die Originalität des eingereichten Beitrags.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und das Online-Formular sind hier zu finden: 2020.diejungeakademie.de/visions-and-solutions

Der Wettbewerb findet im Rahmen der Aktivitäten rund um das 20. Jubiläum der Jungen Akademie im Jahr 2020 statt. Alle Informationen zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sind unter 2020.diejungeakademie.de oder dem Hashtag #jungeakademie2020 zu finden.

Die Junge Akademie wurde im Jahr 2000 als weltweit erste Akademie für herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ins Leben gerufen. Ihre Mitglieder stammen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen sowie aus dem künstlerischen Bereich – sie loten Potenzial und Grenzen interdisziplinärer Arbeit in immer neuen Projekten aus, wollen Wissenschaft und Gesellschaft ins Gespräch miteinander bringen und neue Impulse in der wissenschaftspolitischen Diskussion beisteuern. Die Junge Akademie wird gemeinsam von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina getragen. Sitz der Geschäftsstelle ist Berlin.

www.diejungeakademie.de