Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.03.2024

Werbung
Werbung

Husum: Frühling lässt sein lila Band...

von Ilse Romahn

(02.02.2024) Die Husumer Krokusblüte ist ein zeitlich begrenztes Naturwunder, das der Nordsee-Stadt Husum Bekanntheit eingebracht hat. Geehrt mit einem eigenen Wikipedia-Artikel, regelmäßiger „Gast“ im Fernsehen, das Ziel zahlreicher Frühlings-Fans aus Schleswig-Holstein und darüber hinaus.

Krokusblüte vor dem Husumer Schloss (Husum / Nordsee)
Foto: husum-tourismus.de
***

Zumeist im März verwandeln Millionen Krokusse den Park rund um das Schloss vor Husum in ein einzigartiges Blütenmeer. Und auch wenn das Wörtchen „vor“ suggeriert, dass das Schloss der Hafenstadt außerhalb der Stadt liegt, so ist das heute nicht mehr der Fall. Vielmehr ist es ein kurzer Fußmarsch, der die Besucher vom Gezeitenhafen mit Ebbe und Flut über den Husumer Marktplatz mit dem bekannten Tine-Brunnen hin zum Schloss und den blühenden Parkflächen bringt. 

Wem Husum die Krokuspracht zu verdanken hat, ist ungewiss. Manche sagen, es waren Mönche, die den Farbstoff für das Einfärben der liturgischen Gewänder benötigten. Andere erzählen, dass eine Herzoginwitwe aus dem Schloss sehr gerne backte und dafür Safran benötigte. In beiden Fällen wäre man mit der Husumer Krokussorte nicht erfolgreich gewesen, denn weder kann man mit ihr Stoffe färben, noch Kuchen backen. Wahrscheinlich ist die Herkunft der mediterranen Krokussorte in Husum viel banaler: Vermutlich waren sie ein exotisches Mitbringsel aus wärmeren Gefilden, quasi ein frühes Reisesouvenir. 

Im Husumer Frühling ziert die Farbe Lila und der stilisierte Krokus Becher, Magnete, Postkarten und Briefmarken, Gebäudefassaden, Schaufenster und vieles andere mehr. 

Übrigens: Das Team der Tourist Information Husum informiert regelmäßig über den aktuellen Blütenstand. Nahezu täglich werden Fotos gemacht, die auf der Internetseite www.husum-tourismus.de/krokusbluete und in den sozialen Medien veröffentlicht werden und der Husumer Stadtgärtner wird um seine professionelle Einschätzung zum Stand der Blüte gebeten. Die Stadt Husum hat dafür gesorgt, dass auch eine Webcam rund um die Uhr Bilder des Schlossparks zeigt.

Mehr über die Husumer Krokusse, aber auch Husums bekanntesten Sohn Theodor Storm und die Geschichte der Nordsee-Stadt können Interessierte auf den Husumer Stadtführungen erfahren, die ab dem 5. März 2024 wieder täglich von Montag bis Samstag um 14.30 Uhr angeboten werden (Treffpunkt: vor der Tourist Information Husum am Marktplatz; keine Anmeldung notwendig). 

Wann die Krokusse im Husumer Schlosspark 2024 blühen, ist noch nicht abzusehen. Groß gefeiert wird am Wochenende 16. und 17. März 2024, wenn im Rahmen des Husumer Krokusblütenfestes eine neue Krokusblüten-Majestät ihr Amt übernimmt. Auf dem Programm stehen dann unter anderem ein verkaufsoffener Sonntag (17. März 2024) und ein Kunsthandwerkermarkt im Innenhof des Schlosses (16. und 17. März 2024). 

Passend zur Krokusblüte hat die Tourist Information der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH ein Reise-Paket geschnürt: „Krokuszauber an der Nordsee“ (https://www.husum-tourismus.de/Unterkunft-buchen/Urlaubsangebote/Typisch-Husum/Krokuszauber-an-der-Nordsee) ist buchbar und umfasst u. a. zwei Übernachtungen mit Frühstück, einmal Kaffee und Kuchen, ein 3-Gang-Menü sowie einen kleinen Topf Krokusse zum Mitnehmen. Für Gruppen gibt es ein Angebot „Frühlingswunder Krokusblüte“ (https://www.husum-tourismus.de/Unterkunft-buchen/Gruppenangebote/Bausteine-fuer-Gruppen-Tagesreisen/Fruehlingswunder-Krokusbluete) inklusive Stadtführung, Kaffee und Kuchen oder wahlweise ein Tellergericht und einen kleinen Topf mit Krokussen für jeden Teilnehmenden. Angebote und Buchung beim Team der Tourist Information Husum unter Tel. +49 4841 89870 oder info@husum-tourismus.de.

Infos und Tipps zur Husumer Krokusblüte und zum Krokusblütenfest gibt es unter www.husum-tourismus.de/Krokusbluete.

Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH   www.husum-tourismus.de