Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

hr4-Gottesdienstübertragung am Karfreitag und Ostermontag aus Frankfurter Gemeinden

von Ilse Romahn

(26.03.2024) hr4 überträgt am Karfreitag, 29. März, ab 10.05 Uhr den Gottesdienst aus der evangelischen Christuskirche Frankfurt-Nied. Pfarrerin Annegreth Schilling predigt und gestaltet den Gottesdienst. Am Ostermontag, 1. April, sendet hr4 live ab 10.05 Uhr aus der evangelischen Dornbuschkirche in Frankfurt. Pfarrerin Anja Harzke hält die Predigt. hr4-Moderator Hermann Hillebrand begleitet jeweils durch den Gottesdienst.

Fenster in der Dornbuschkirche
Foto: hr/www.dornbuschgemeinde.de
***

Karfreitags-Gottesdienst: „Trotz allem auf Gott vertrauen“
Am Karfreitag steht für Christinnen und Christen das Leiden Jesu im Mittelpunkt. Und alles, was heute das Herz schwer macht: Krankheiten, Krisen und Kriege, Menschen zwischen Leben und Tod. Pfarrerin Annegreth Schilling fragt: Wie kann man trotz Leiden und Tod auf Gott vertrauen? In ihrer Predigt geht es darum, wie Leben trotz allem gelingen kann. Außerdem berichten Menschen im Gottesdienst, wie sie in großen Nöten vertrauen konnten.

Der Kammerchor Nied und ein Kammerorchester gestalten den Gottesdienst musikalisch. Sie interpretieren Stücke u. a. aus Georg Friedrich Händels „Messias“ und eine Fassung des Passionslieds „O Haupt voll Blut und Wunden“ von Josef Gabriel Rheinberger. Die Gemeinde singt neue und traditionelle Lieder, auch aus der geistlichen Gemeinschaft von Taizé. Die musikalische Gesamtleitung hat Kantor Lukas Ruckelshausen.

Gesprächsmöglichkeit am Telefon nach dem Gottesdienst
Nach dem Gottesdienst können Hörerinnen und Hörer von 11 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer (069)92107–333 anrufen und mit Pfarrerin Annegreth Schilling und Telefonseelsorgerinnen sprechen.

Ostermontag: „Hoffnung scheint auf“
An Ostern steht für Christinnen und Christen die Auferstehung Jesu im Mittelpunkt. Pfarrerin Anja Harzke geht den Weg zweier Jünger von Jerusalem nach Emmaus nach. Sie waren nach der Kreuzigung trauernd von Jerusalem weggegangen. Sie begegnen dem auferstandenen Jesus und erfahren: Das Leben ist stärker als der Tod. Anja Harzke sagt in ihrer Predigt: „An Ostern sind Leid und Probleme nicht verschwunden. Doch seitdem scheint Hoffnung auf wie Licht ins Dunkel.“ Menschen aus der Gemeinde erzählen, wie sich ihnen nach schwierigen Zeiten eine Tür auftat und sie wieder Freude spürten.

Ein Kammerchor und ein Kammerorchester gestalten den Gottesdienst musikalisch. Sie interpretieren u. a. Stücke von Gordon Young und Amy Beach. Die Gemeinde singt neue und traditionelle Osterlieder. Die musikalische Gesamtleitung hat Kantorin Charlotte Vitek.

Gesprächsmöglichkeit am Telefon nach dem Gottesdienst
Nach dem Gottesdienst können Hörerinnen und Hörer von 11 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer (069)92107–333 anrufen und erreichen Pfarrerin Anja Harzke und Telefonseelsorgerinnen.

Nachlesen und Nachhören
Mehr Informationen, die Predigten zum Lesen und die Audios zum Hören finden Interessierte auf hr4.de und kirche-im-hr.de