Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.07.2020

Werbung
Werbung

hr-Wettbewerb „Meine Ausbildung“ feiert virtuelles Finale

19 hessische Schulen für Preisverleihung der besonderen Art nominiert

von Ilse Romahn

(24.06.2020) Großes Finale im hr-Schülerwettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie“. In den vergangenen elf Jahren hieß das: Full House im Frankfurter Funkhaus, große Siegerehrung mit weit über 200 Schülerinnen und Schülern und natürlich mit allen Siegerfilmen auf großer Leinwand.

"Meine Ausbildung. Du führst Regie"
Foto: hr/Dirk Ostermeier
***

Im zwölften Jahr nun ist das alles anders: Weit über 50 hessische Schulen, Vereine und Projekte hatten sich beworben, bevor die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen den Drehplänen der Jugendlichen einen Strich durch die Rechnung machten. Der Hessische Rundfunk (hr) reagierte, verlängerte die Abgabefrist – mit Erfolg: 26 Filme wurden trotz erschwerter Bedingungen fertiggestellt. Grund genug für den hr, den Wettbewerb mit einem würdigen, wenn auch etwas kleineren Finale als gewöhnlich zu beenden: Am Freitag, 3. Juli, dem letzten Schultag vor den Sommerferien, werden die besten Filme in einer virtuellen Preisverleihung ausgezeichnet – präsentiert von hr-Moderator Danijel Stanic, Youtube-Star Kathrin Fricke alias Coldmirror sowie Poetry Slamer Finn und angereichert mit zahlreichen Aktionen, Grußworten und sogar einem Gewinnspiel für alle Zuschauer. Zu sehen ist das 90-minütige Finale von 9.30 Uhr an auf dem YouTube-Kanal des Hessischen Rundfunks (https://www.youtube.com/user/hessischerrundfunk), später als Video on demand auch unter www.hr.de/meineausbildung.

„Mit dieser Preisverleihung der besonderen Art wollen wir das große Engagement der Filmemacherinnen und Filmemacher würdigen“, freut sich Joachim Meißner, Bildungsredakteur beim Hessischen Rundfunk und Initiator des Wettbewerbs. „Solch einen hohen Rücklauf trotz solch widriger Bedingungen hätten wir niemals erwartet. Das zeigt uns einmal mehr, wie beliebt unser Wettbewerb bei Hessens Schülerinnen und Schülern ist. Das wollen wir natürlich honorieren.“

Bereits zum zwölften Mal hatte der hr Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Filmwettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie“ aufgerufen. Ausgerüstet mit Kamera und Mikrofon sollten die Jugendlichen einen Film zum Thema Ausbildung drehen, der ihre Perspektive in den Vordergrund stellt, ihre Befindlichkeiten und Ängste, ihre Träume und Wünsche zum Thema filmisch greifbar macht. Aus den eingereichten Filmen hat eine Fachjury nun in einer ersten Sitzung die besten 19 ausgewählt.

Qualifiziert für die Endrunde haben sich folgende hessische Schulen und Projekte(sortiert von Nord nach Süd): 
 Johann-Amos-Comenius-Schule, Kassel;  Carl-Schomburg-Schule, Kassel; Hans-Viessmann-Schule,Frankenberg/Eder; Carl-Bantzer-Schule, Schwalmstadt-Ziegenhain; Rehbergschule, Herborn; Comenius-Schule, Herborn; Schulsozialarbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden; Obermayr Business School, Wiesbaden;  Gesamtschule am Rosenberg, Hofheim a. Ts.; Friedrich-Ebert-Schule, Schwalbach a. Ts.: Heinrich-von-Gagern-Gymnasium, Frankfurt; Klingerschule, Frankfurt; Joblinge gAG, Frankfurt; Claus-von-Stauffenberg-Schule, Rodgau; Georg-Kerschensteiner-Schule, Obertshausen; Albert-Einstein-Schule, Maintal; Justus-Liebig-Schule, Darmstadt; Friedrich-Ebert-Schule, Pfungstadt; Litauisches Gymnasium, Lampertheim-Hüttenfeld; Heinrich-von-Gagern-Gymnasium, Frankfurt; Klingerschule, Frankfurt; Joblinge gAG, Frankfurt.    

Unter hr.de/meineausbildung finden sich ausführliche Informationen zum Wettbewerb.

Die Preise werden wie in den Vorjahren nach Kategorien vergeben, prämiert werden der beste Film, das beste Drehbuch, die beste schauspielerische Leistung, der beste Newcomer, zudem ist ein Preis für Innovation und ein Preis für Inklusion ausgelobt. Neu – und nur in diesem Jahr vergeben – ist der Motivationspreis: Er zeichnet besonderes Durchhaltevermögen unter erschwerten Bedingungen aus. Die Sieger der jeweiligen Kategorie werden mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von mehr als 16.000 Euro prämiert. Vom 14. bis 18. September werden alle 19 nominierten Filme zudem im hr-fernsehen ausgestrahlt.

Veranstaltet wird der Wettbewerb „Meine Ausbildung“ vom Hessischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium, dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, der Fraport AG, der DGB-Jugend Hessen-Thüringen, dem Landesarbeitskreis kommunaler Medienzentren in Hessen e. V., der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), dem Hessischen Jugendring e. V. sowie Provadis, Partner für Bildung und Beratung GmbH.