Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021

Werbung
Werbung

Hotel Steger-Dellai: Zum Tagen rauf in die Berge, raus in die Natur

von Adolf Albus

(03.05.2021) Meetings, die hoch hinauswollen, finden auf der Seiser Alm ihren Platz. Das Hotel Steger-Dellai**** ist das einzige Hotel auf Europas größter Hochalm, das einen Veranstaltungsraum bietet.

Pärchen mit erfrischenden Sommergetränken
Foto: Hannes Niederkofler (Hotel Steger-Dellai)
***

Dort, im Angesicht der Berggipfel der Dolomiten und purer Natur, fliegen einem neue Ideen und Inspirationen förmlich zu. Seminare, Meetings, Tagungen, exklusive Besprechungen und viele Anlässe mehr profitieren von der Ruhe am Fuße der Berge. Der Tagungsraum im Hotel Steger Dellai ist teilbar und kann mit 120 m² Ausstellfläche und 75 m² Pausenzone sowie modernster Tagungstechnik aufwarten. Die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten mit Blick auf den markanten Schlern bieten für bis zu 140 Gäste ein ideales Ambiente zum Arbeiten, Denken, Diskutieren und Planen. Frische Energie tanken Tagungsteilnehmer Sommer wie Winter in der einzigartigen Landschaft der Seiser Alm. Mit Wander- oder Laufschuhen, mit Mountainbike oder Golfschläger, mit Ski oder Langlauf-Ausrüstung – dem Naturerlebnis sind keine Grenzen gesetzt.

Im Hotel Steger Dellai lädt eine 2.000 m² große alpine Wellnessoase zum Entspannen ein. Am Naturbadeteich lassen Hotelgäste die Seele baumeln. Das Küchenteam des Hotels Steger Dellai verwöhnt seine Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten aus frischesten Zutaten und zaubert die Natur Südtirols auf die Teller.

Ein besonderes Paar prägt bis heute den einmaligen Charakter des traumhaft gelegenen Hauses: Paula Wiesinger und Hans Steger – Bergpioniere, die die Seiser Alm liebten wie kaum ein anderer. Gemeinsam legten die beiden den Grundstein für das Hotel und für die Förderung des nachhaltigen Tourismus auf der Seiser Alm. Tagungen und Urlaube im Hotel Steger-Dellai sind geprägt von dem Ziel, die beeindruckende Natur der Region zu wahren, sie in ihrer ursprünglichen Form zu entdecken und zu genießen.