Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Hofheims Theatersaison 2022/23 verspricht ein vielfältiges Programm

von Adolf Albus

(11.08.2022) Ab sofort ist der Theaterspielplan für die Saison 2022/23 mit einem bunten Programm aus Theater, Kabarett, Konzerten, Kindervorstellungen und Multivisionsshows erhältlich. In diesem Zuge startet ab Montag, 15. August, der Kartenvorverkauf.

Szene aus „Schwiegermutter und andere Bosheiten“ mit Michael von Au, Simone Rethel und Pascal Breuer
Foto: A. Predieri
***

Schauspieler wie Herbert Herrmann, Nora von Collande, Simone Rethel oder Peter Bause ihre Theaterstücke vor Publikum.

Für Liebhaber des Kabaretts sind die Vorstellungen mit Andreas Rebers, Frank Fischer, Marianne Schätzle und Vince Ebert empfehlenswert.

Musikalisch begeistern unter anderem die Hofheimer Sinfoniker in zwei Klassik-Konzerten. Außerdem ist das Musik-Duo „Ass-Dur“ zu Gast in der Hofheimer Stadthalle.

Die Multivisionsshows von Stephan Schulz und Hartmut Krinitz nehmen die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise nach Südafrika, Irland und Schottland.

Lustig und gleichzeitig lehrreich wird es bei der neuen Live-Show „Hundeerziehung“ mit Holger Schüler und seinem tierischen Begleiter Dakota.

Das Theater für die Kleinen hält viele aufregende Geschichten bereit, zum Beispiel „Das tapfere Schneiderlein“ nach den Gebrüdern Grimm oder aber „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch. Die Aufführungen sind für verschiedene Altersgruppen konzipiert. Für Kindergartengruppen und Schulklassen werden außerdem Vormittagsvorstellungen angeboten.

Informationen zu den Terminen, Inhalten und Preisen sind im neuen Theaterspielplan der Kreisstadt Hofheim am Taunus zu finden. Unter www.hofheim.de ist dieser als PDF-Datei als Download verfügbar. Gedruckte Exemplare liegen in den Geschäften der Hofheimer Innenstadt, im Chinon Center, im Bürgerbüro, im Stadtmuseum, in der Stadtbücherei und in den Außenstellen aus.

Karten sind im Copyshop, Hauptstraße 7, und im Hofheimer Stadtmuseum (ab 16. August) erhältlich. Außerdem können Tickets unter www.reservix.de erworben werden.