Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Hofheim: Sanierung Am Forsthaus

Viel Komfort durch neue Bäder

von Adolf Albus

(17.06.2022) Die Sanierung zweier Gebäude „Am Forsthaus“ der Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB) mit ihren insgesamt zwölf Wohneinheiten ist im vollen Gange.

Im Fokus stehen derzeit die Bäder, die zukünftig den Wohnkomfort der Mieterinnen und Mieter enorm steigern werden. Diese hatten bei der Sanierung die Wahl zwischen einer ebenerdigen Dusche und einer Badewanne. Gleichzeitig gibt es für alle Bäder neue Versorgungsstränge. Vier solcher Versorgungsstränge gibt es in den Gebäuden aus den 1960er- Jahren. Die Bäder sind bereits nach zwei Wochen wieder vollständig nutzbar. Die gesamte Sanierung soll nach aktuellem Planungsstand bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

„Das neue Bad ist perfekt, alles neu und hell. Toll ist, dass auch die alten Leitungen ausgetauscht wurden“, sagt Eganes Harsch, der sich in seinem Bad für eine Badewanne entschieden hat. „Auch die Leuchten in der Decke sind toll und die Lüftung ist automatisch. Aber vor allem ist viel mehr Platz im Bad durch die neue Aufteilung.“ Mit dem Ablauf der Sanierung war er zufrieden: „Die Handwerker waren sehr schnell und es waren nette Leute. Die Nutzung des Ausweichbads war auch gut, hat alles funktioniert.“

„Wir liegen gut im Zeitplan mit der Sanierung“, erklärt HWB-Geschäftsführer Josef Mayr. Dazu gehören neben der kompletten Entkernung der Bäder auch der Einbau einer abgehängten Decke mit LED-Leuchten, eines Handtuch-Heizkörpers und eines Anschlusses für die Waschmaschine. HWB-Geschäftsführer Norman Diehl: „Wir erneuern auch die Heizanlage und steigern die Effizient im Energieverbrauch. Deshalb sind Maßnahmen dieser Art auch ein Beitrag zum Klimaschutz und ein Schritt zum Erreichen unserer Nachhaltigkeitsziele.“

Die meisten Mieter entschieden sich im Zuge der Bad-Sanierung für eine Dusche. Acht Duschen stehen somit zwei Badewannen gegenüber. Zwei Bäder mit einer Dusche und einer Badewanne waren bereits in den Jahren vor der aktuellen Maßnahme saniert worden, sodass in den beiden Gebäuden nun ein guter Mix aus Duschen und Badewannen zu finden ist. Neben den Bädern werden u. a. auch Dämmung, Fenster, Eingangstüren und Treppenhäuser erneuert. Die Heizung wird auf eine Zentralheizung umgerüstet.