Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

Hofheim als Mitglied im Taunus Touristik Service

Bestmöglich für den Standort Hofheim werben

von Adolf Albus

(21.10.2021) Die Stadt Hofheim ist dem touristischen Dachverband der Freizeitregion Taunus, dem Taunus Touristik Service e.V. (TTS), beigetreten, um von dessen gemeinschaftlicher professionellen Bewerbung der Destination Taunus zu profitieren.

Stellvertretende TTS-Geschäftsführerin Sarah Menzebach, TTS-Geschäftsführer Roland Seel, Hofheims Tourismusbeauftragte Petra Fuchs und Hofheims Bürgermeister Christian Vogt.
Foto: Stadt Hofheim
***

„Mit Abflauen der Corona-Pandemie wollen wir für die touristische Zukunft gut aufgestellt sein und unseren Standort bestmöglich bewerben“, erklärte Bürgermeister Christian Vogt bei einem Pressegespräch mit dem Vorsitzenden des TTS, Roland Seel, der stellvertretenden Geschäftsführerin des TTS, Sarah Menzebach, und Petra Fuchs, im Rathaus für den Bereich Tourismus zuständig.

Beim Thema Tourismus geht es nicht nur um Übernachtungszahlen, bei denen die Stadt Hofheim vor der Pandemie in den Jahren 2018/ 2019 mit jeweils rund 164.000 Übernachtungen einen Rekord erreicht hatte (im Vergleich im Jahr 2020: 83.337 Übernachtungen, bis Juli 2021: 30.236). Der Tourismus ist vielmehr ein Schlüsselfaktor für die Ansiedlung und Bindung von Unternehmen und Arbeitskräften. Seine Wirkungsspanne reicht von wirtschaftlichen und steuerlichen Effekten bis hin zu seiner Funktion als starker Bekanntheits- und Imageträger. Von einer gut ausgebauten Infrastruktur profitieren außerdem Einheimische und Gäste gleichermaßen.

„Wir freuen uns darauf, mit dem Taunus Touristik Service zusammenzuarbeiten“, so Vogt.

Derzeit wird in der Verwaltung vorbereitet, Angebote wie Veranstaltungen, Gastronomie, Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten in die Datenbank des TTS einzupflegen. Dafür werden Erhebungsbögen an die unterschiedlichen Anbieter verschickt und um deren Einwilligung zur Veröffentlichung gebeten.

„Um überregional eine gute Wahrnehmung zu erzielen, ist eine gemeinsame Vermarktung unter unserer starken Dachmarke Taunus. Die Höhe. ein wichtiger Faktor“, sagte TTS-Vorsitzender Roland Seel. „Wir freuen uns über die nun gestartete Zusammenarbeit, denn der Beitritt von Hofheim schließt eine Lücke in unserem Verbandsgebiet. Die Region wächst zusammen und stellt sich einheitlich auf, was sich ja auch zuletzt beim Zusammenschluss der Dehoga Kreisverbände Hoch- und Maintaunus gezeigt hat.“

„Besonders in den letzten Jahren konnten wir den Taunus durch viele Marketingaktivitäten voranbringen“, ergänzt Sarah Menzebach, stellvertretende Geschäftsführerin des TTS. „Unsere Webseite mit den touristischen Informationen der Region erreichte im letzten Jahr circa 2,1 Millionen Nutzerinnen und Nutzer und auch unsere Aktivitäten in den Sozialen Medien, unsere Taunus-Broschürenlinie und unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erzeugen eine hohe Wahrnehmung des Taunus bei überregionalen Gästen. Davon kann auch Hofheim in Zukunft profitieren.“

Die Tourismus-Strukturen in Hessen lassen sich als Drei-Ebenen-Modell beschreiben, in welchem Landesebene, regionale Destinationsebene (zum Beispiel Taunus) und Ortsebene mit funktionalen Partnern und Leistungsanbietern zusammenarbeiten.

Insbesondere auf regionaler Ebene vermarktet Hofheim sich aktuell nur schwach. Die Stadt ist weder personell noch finanziell so aufgestellt, dass sie eine weitreichende Marketingstrategie aus eigener Kraft verfolgen könnte. Als Mitglied im TTS kann Hofheim die Vorteile des gemeinschaftlichen Marketings und positive Synergieeffekte für sich nutzen und seinen touristischen Auftritt in der Gesamtregion Taunus nachhaltig festigen. Das wird sich auch langfristig bei den Einnahmen für die Stadt bemerkbar machen.

Weitere Informationen zur Freizeitregion Taunus und dem touristischen Angeboten gibt es unter www.taunus.info.