Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.12.2022

Werbung

Hofheim: Museumsführung für Menschen mit Demenz

von Adolf Albus

(11.11.2022) Ab sofort kann man sich im Stadtmuseum anmelden für die Führung „Momente des Erlebens“ am Montag, 21. November.

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit Demenz, ihre Pflegenden und Angehörigen. Thema ist die Geschichte der Lederfabriken und Gerbereien im Taunus. Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt von Stadtmuseum, Katholischer Erwachsenenbildung (KEB) und der Fachstelle Demenz des Caritasverbandes Main-Taunus. Schirmherr ist Bürgermeister Christian Vogt.

Nach Angaben von Julia Krämer, Museumspädagogin des Stadtmuseums, konzentriert sich die Führung auf einige wenige Objekte, die einen direkten Bezug zum Leben der Gäste haben. „Sie können wie ein Schlüssel wirken, der die Gefühlswelten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer öffnet.“ Die Führung dauert von 10.30 bis 12 Uhr. Am Anfang steht eine gemeinsame Einstiegsrunde zum Ankommen und Kennenlernen. Dann kann man die Geschichte der Lederherstellung entdecken: mit Hilfe lebendiger Anekdoten und vieler Objekte zum Befühlen, Riechen und Ertasten. „Soziale und kulturelle Teilhabe ist ein Grundrecht, auch und erst recht für Menschen mit demenziellen Veränderungen“, erläutert Simone Schupp von der KEB.

Der Eintritt für die Führung beträgt sechs Euro. Anmelden kann man sich per E-Mail an fachstelledemenz.mtk@caritas-main-taunus.de oder telefonisch unter (06192) 2934-32, -34 oder -35.