Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.04.2021

Werbung
Werbung

Historischer Bad Weilbacher Kurpark erhält neue Sitzbänke

von Adolf Albus

(24.02.2021) Die Stadt Flörsheim am Main und die Regionalpark Ballungsraum RheinMain GmbH haben eine Übereinkunft zur Neubeschaffung von Sitzbänken im historischen Bad Weilbacher Kurpark getroffen.

Demnach sollen im Frühjahr sieben der vorhandenen, stark erneuerungsbedürftigen Sitzgelegenheiten gegen neue, repräsentative Modelle, wie sie auch schon an der Natronquelle Verwendung gefunden haben, ausgetauscht werden. Außerdem werden zwölf Mülleimer als Ergänzung der Ruhebänke angeschafft. Die Stadtverwaltung hat sich bereiterklärt, das Vorhaben in die Praxis umzusetzen, der Regionalpark steuert die erforderlichen Mittel in Höhe von 15.000 Euro bei.

Erste Stadträtin Renate Mohr freut sich über die Aufwertung des Faulbrunnenparks, „der als attraktive Grünanlage ein wichtiger Teil der städtischen Naherholungsmöglichkeiten für Einheimische und Besucher ist.“

Durch die Ersatz- und Neubeschaffung der historisch gestalteten Bankmodelle soll dem Faulbrunnenpark als historischer Anlage wieder eine eigene Identität gegeben werden. Bürgermeister Dr. Bernd Blisch verweist darauf, „dass der Park aufgrund seiner Geschichte als ehemaliger Kurpark ein besonderes Aushängeschild der Stadt darstellt, das entsprechende Pflege verdient.“

Es werden alle vorhandenen 18 Bankstandorte erhalten, des Weiteren sollen künftig noch weitere Bankstandorte etabliert werden. Die zwölf neuen Abfallbehälter werden gleichmäßig über den Park verteilt, an einigen Altstandorten gibt es bereits baugleiche erhaltenswerte Mülleimer. Ziel ist es, jeden Bankstandort mit einem Abfallbehälter auszustatten. Alte, unbrauchbare Exemplare werden ersetzt.

Zunächst lässt der Regionalpark in den nächsten Tagen unabhängig von dem verabredeten Projekt vier Bänke austauschen. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Stadt Flörsheim am Main zwei neue Sitzbänke eingebaut, des Weiteren hatte der Baubetriebshof vier vorhandene Bänke vollständig überarbeitet.

Die Förderung des Projektes durch die Regionalpark Ballungsraum RheinMain GmbH geschieht auf Grundlage von deren Renovierungsfonds, der Teil des Corona-Maßnahmenpakets ist. Durch den Fonds soll eine Aufwertung bestehender Regionalparkprojekte erreicht werden, um das Erholungsangebot für die Bürgerinnen und Bürger der Region zu erweitern und zu qualifizieren.

Der Park Bad Weilbach liegt an KM 16,7 auf der Regionalpark Rundroute. Diese führt auf insgesamt 190 Kilometern in einem weiten Bogen durch das Rhein-Main-Gebiet. Entlang der Route findet man Erlebnispunkte, die Natur und Kultur anschaulich thematisieren oder auch einfach Gelegenheit zum Spielen und Verweilen bieten.