Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022

Werbung
Werbung

Hessischer Leseförderpreis zeichnet Projekte aus, die Lust aufs Lesen machen

Bewerbung ist noch bis zum 31. August 2022 möglich

von Ilse Romahn

(18.07.2022) Einrichtungen und Initiativen, die Lust aufs Lesen machen, haben wieder die Chance auf eine Auszeichnung: Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst schreibt erneut den mit 15.000 Euro dotierten Leseförderpreis aus. Bewerben können sich hessische Bibliotheken, Schulen, Vereine und weitere gemeinnützige Einrichtungen, die sich in besonderer Weise um die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen verdient gemacht haben.

„Freude am Lesen zu vermitteln und jungen Menschen die wunderbare Welt der Bücher zu öffnen – dieses wichtige Engagement würdigen wir mit dem Hessischen Leseförderpreis“, erklärt Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn. „Die Lesefähigkeit sowie das Interesse und die Freude an Literatur und Medien zu unterstützen, sind essenzielle Ziele. Ich ermutige alle, die sich dieser Aufgabe verschrieben haben, sich mit ihren Ideen zu bewerben – egal ob mit Einzelprojekten oder Reihen. Wir wollen, dass alle die Kunst und die Kultur erleben können, die sie für ihr Leben, für ihre Entwicklung inspiriert. Und wir wollen es allen klugen und kreativen Köpfen ermöglichen, ihre Fähigkeiten und Talente zu entwickeln – denn dann können sie unser kulturelles Leben bereichern und damit auch unsere Gesellschaft.“

Bewerbungen können bis zum 31. August 2022 bei der Hessischen Leseförderung eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie auf http://hessische-lesefoerderung.de/lesefoerderpreis/ausschreibung