Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.07.2024

Werbung
Werbung

Hessische Woche der Chancengleichheit 2023: Chancengleichheit geht uns alle an!

von Ilse Romahn

(12.09.2023) Die hessenweite Kampagne richtet sich an Frauen, die erwerbstätig sind, es werden wollen oder sich informieren möchten. Dazu bietet die „Woche der Chancengleichheit“ vom 25. bis 29. September ein umfangreiches Programm.

Hessische Woche der Chancengleichheit
Foto: Agentur für Arbeit Frankfurt am Main
***

Die Arbeitsagentur Frankfurt am Main startet bereits am Sonntag, 24. September, in die hessische Woche der Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und ist mit einem Stand bei der Familienmesse im Gesellschaftshaus am Palmengarten vertreten.

Hessenweit richten sich Veranstaltungen - digital und in Präsenz - an Frauen, die erwerbstätig sind, es werden wollen oder sich informieren möchten. In diesem Jahr beteiligen sich neben den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt viele weitere Akteure, u.a. Frauenzentren, Gesundheitskassen, Volkshochschulen und kommunale Wirtschaftsförderungen sowie Frauenbüros einiger Landkreise. Mitmachen ist ganz einfach:

Eine Übersicht der aktuellen, kostenfreien Angebote im Rahmen der Aktionswoche mit den Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern sind online abrufbar: https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-h/chancengleichheit-am-arbeitsmarkt-in-hessen/aktivitaeten   

Kurzüberblick zu den Angeboten in Frankfurt am Main
Information und Beratung gibt es am Sonntag, 24.09.2023, am Stand der Arbeitsagentur bei der Familienmesse von 12 - 17 Uhr im Liliensaal des Gesellschaftshaus am Palmengarten. Für Gespräche und Fragen sind die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) sowie Berufsberaterinnen vor und im Erwerbsleben vor Ort. 

Am Dienstag, 26.09.2023, steht die BCA für individuelle Beratung von 10 - 12 Uhr im Main BiZ der Arbeitsagentur Frankfurt am Main zur Verfügung. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Beratung ist auch telefonisch unter der Durchwahl (069)21712646 möglich.

Existenzgründung ist am Mittwoch, 27.09.2023, von 10 - 12:30 Uhr das Thema mit Kurzvorträgen von Arbeitsagentur, jumpp e.V., der Wirtschaftsförderung Frankfurt und zwei Role Models von FRAUENunternehmen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Soziales. Diese „Mini-Messe“- wie es eine Teilnehmerin einmal ausdrückte - bietet Information, Kontakte und die Möglichkeit zum Vernetzen. Die Anmeldung erfolgt via E-Mail an Frankfurt-Main.BCA@arbeitsagentur.de.

www.arbeitsagentur.de/frankfurt-am-main