Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.05.2022

Werbung
Werbung

Hessen förderte Feuerwehr mit 20,5 Mio Euro

von Ilse Romahn

(18.01.2022) Mit über 20,5 Millionen Euro hat das Land Hessen die Freiwilligen Feuerwehren im Jahr 2021 unterstützt und damit hessenweit insgesamt 190 neue Fahrzeuge und 49 Baumaßnahmen an Feuerwehrhäusern gefördert.

„Mit dieser hohen Fördersumme unterstreicht die Hessische Landesregierung, wie wichtig ihr die Freiwilligen Feuerwehren sind“, betonte der feuerwehrpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Uwe Serke. „Auch in den Stadtteilen des Frankfurter Westens bilden die Freiwilligen Feuerwehren mit ihren zahlreichen ehrenamtlichen Einsatzkräften einen wesentlichen Bestandteil des Brandschutzes. Die Ausstattung mit modernen Fahrzeugen und zeitgemäßen Feuerwehrhäusern ist somit von grundlegender Bedeutung für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger.“ Basis der Fördermaßnahmen bildet die Garantiesumme für den Brandschutz, die im Jahr 2021 42 Millionen Euro betrug und bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2024 auf 45 Millionen Euro angehoben wird.

Zudem wurden rund 20 Millionen Euro in die Ausbildung der Feuerwehrleute an der Hessischen Landesfeuerwehrschule (HLFS) in Kassel sowie deren Außenstelle in Marburg investiert. Ein Teil des Geldes fließt in den Einsatz von virtueller Realität und die Entwicklung digitaler Ausbildungsmodule. So bietet die HLFS beispielsweise die neue digitale Lernwelt „Kreisausbildung“ an, die den ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männern durch individuelle Lernzeiten eine bessere Vereinbarkeit von Ehrenamt, Familie und Beruf unter Einhaltung coronabedingter Abstands- und Hygieneregelungen ermöglicht.