Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 02.12.2022

Werbung

Herrliche Wintertage in der Kaiserstadt Bad Ischl

von Adolf Albus

(22.11.2022) In Bad Ischl lassen es sich Genießer im Winter so richtig gut gehen: Gemütlich durch die Gassen und Läden bummeln, zu einem guten Essen in den vielen Gasthäusern und Restaurants einkehren, sich im Kaffeehaus Süßes gönnen, traditionelles Handwerk und alte Traditionen entdecken.

Die Rettenbachalm
Foto: Katrin Kerschbaumer (Tourismusverband Bad Ischl)
***

Man muss gar nicht weit hinausschnuppern aus der Stadt, schon liegt einem eine großartige Wintersport-Palette zu Füßen. Skifahren, Langlaufen, Rodeln, Winterwandern – die Berge sind ganz nah. Wintertage in der charmanten Kleinstadt sind erfreulich facettenreich.

Langlaufparadies Rettenbachalm

Zum Langlaufen kommen die Ischler am liebsten in das Rettenbachtal. Schnee ist dort so gut wie sicher und die Landschaft ist traumhaft. Nur wenige Kilometer vom Zentrum von Bad Ischl entfernt, liegen die zehn Kilometer Sonnenloipen auf einer der größten Niederalmen des Salzkammerguts. Klassik oder Skating – Loipen gibt es für jeden Langläufer. Wer fleißig gelaufen ist, kehrt im gemütlichen Gasthaus Rettenbachalm ein – übrigens auch ein beliebtes Ausflugsziel für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher.

Im Winter auf die Katrin

Ski- und Schneeschuhtouren zählen für viele Wintersportler zum Schönsten, was die Winternatur zu bieten hat. Wer mit Skiern oder Schneeschuhen den Aufstieg auf die Katrin (der Hausberg der Ischler) bewältigt, der ist einfach nur glücklich und zufrieden. Jede Anstrengung lohnt sich, wenn sich das sagenhafte Panorama vor einem auftut und in der Katrin Almhütte oder im Katrin Berggasthof die wohlverdiente Stärkung lockt. Man kann auch mit der Seilbahn auf die Katrin fahren, zum Sonnetanken und um das pure Naturerlebnis zu genießen.

Von Bad Ischl auf die Piste

Die Skiregion Dachstein West ist das größte Skigebiet in Oberösterreich und von Bad Ischl in nur einer halben Autostunde erreichbar. Vor dem einzigartigen Dachstein-Panorama verbringen die Skifahrer traumhafte Tage. Dazu gibt es Schneeschuh-Trails und Tourenski-Routen. In den urigen, gemütlichen Skihütten schmeckt es besonders gut.

Mütze aufsetzen und losspazieren

An der frischen Winterluft durchatmen, das geht am besten beim Winterwandern. In Bad Ischl starten geräumte Wanderwege – zum Beispiel entlang der Traun und quer durch den Sisipark oder der Rundweg um den Jainzenberg vorbei am Kaiserpark. Viele abwechslungsreiche Routen in und um Bad Ischl führen durch die herrliche Schneelandschaft. Besonders schön ist es, durch die historischen Gassen der Stadt zu schlendern. Das Einkaufserlebnis in der charmanten Kleinstadt ist einzigartig. Hier ein lokales Trachtengeschäft, da handgefertigter Schmuck, an einem Eck traditionelle Hutmode, am anderen ein Bauernladen, Kunsthandwerk, Mode und Kosmetik, Geschenke und Dekoration. Wenn es kalt wird um die Nase, dann kommt die k.u.k. Hofzuckerbäckerei Zauner genau richtig. Bei einer herrlichen Melange und einem Zaunerstollen wird einem warm ums Herz. Wenn die Schneeflocken mal draußen bleiben sollen, dann ist das EurothermenResort in Bad Ischl ein wohliger Platz für Wellness und Spa.

Wer die Traditionen und das Brauchtum der Stadt erleben möchte, der wählt aus einem vollen Veranstaltungskalender. Die nächsten Highlights: 26. November 2022 „Advent in Bad Ischl“, 05. Dezember 2022 „Der Nikolaus kommt“, 02. Jänner bis 02. Februar 2023 „Traditionelle Kripperlroas“, 05.Jänner 2023 Glöcklerlauf. http://www.badischl.at