Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.05.2022

Werbung
Werbung

Herman van Veen „Mit dem Wissen von Jetzt“ in der Alten Oper

von Ilse Romahn

(29.04.2022) „Mit dem Wissen von Jetzt“ heißt das aktuelle Programm, mit dem Herman van Veen am Dienstag, 10. Mai 2022, von 20.00 Uhr an sein eigentlich für Februar dieses Jahres geplantes Konzert im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt nachholt. Mit dem Wissen von jetzt: Auch nach mehr als 55 Bühnenjahren sieht sich der Sänger, Geiger, bildende Künstler, Schriftsteller, Clown und Schauspieler noch neuen Situationen ausgesetzt.

Herman van Veen
Foto: Jesse Williams
***

Er sei nun 77 Jahre alt und noch nie zuvor zwei Jahre am Stück zu Hause gewesen – so, wie jüngst in der Zeit der coronabedingten Schließungen. „Es kommt doch immer anders, als du denkst. Auch wenn du denkst, es wird wohl anders laufen, als du denkst, dann läuft es doch noch anders, als du denkst.“ So lautet sein Zwischenfazit nach zwei Jahren, in denen viele seiner Planungen zunichte gemacht wurden. Aus der Zeit der unfreiwilligen Sesshaftigkeit habe er das Beste gemacht, gleichwohl freut sich der Liedermacher wieder auf Begegnungen mit Menschen und darauf, wieder auf die Bühne zu kommen, um zu erzählen.

Mit seinem Programmtitel bezieht sich van Veen zugleich aber auch auf eine persönliche Lebensbilanz: „Im Alter lernt man nicht mehr viel dazu, aber man begreift nun endlich Dinge, die man oft schon seit langer Zeit gewusst hat.“ Von den Erfahrungen des Älterwerdens, aber auch von kindlicher Neugier erzählt van Veen in seinen Liedern. Besingt Sehnsüchte und Heimatgefühle, Kindheitserinnerungen und Stimmungen, aber auch beobachtete Details aus dem Alltag.

Mit von der Partie sind als langjährige Gefährten die Sängerin und Geigerin Jannemien Cnossen, der Bassist und Keyboarder Kees Dijkstra und die Komponistin und Gitarristin Edith Leerkes.

Herman van Veen, am 14. März 1945 in Utrecht geboren, blickt auf eine beeindruckende „Dienstzeit“ von mehr als 55 Bühnenjahren zurück – mehr als 40 davon vor deutschem Publikum. Von seiner Hand erschienen bis heute 180 Alben, mehr als 80 Bücher und um die 500 Bilder. Sowohl für sein künstlerisches Werk als auch für seinen Einsatz bei Projekten für Frieden, Sicherheit und Verbundenheit wurde er zahllose Male ausgezeichnet. Er ist unter anderem Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Ridder in de Orde van Oranje Nassau und Ridder in de Orde van de Nederlandse Leeuw. Herman van Veen ist Doktor h. c. der Freien Universität Brüssel, Vater von vier Kindern und der Waisenente Alfred Jodokus Kwak und Großvater dreier Enkel.

Eine niederländische Briefmarke wurde von ihm herausgebracht, zudem eine Rose nach ihm benannt. Van Veen singt sein Repertoire in fünf Sprachen.

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH in Kooperation mit Alte Oper Frankfurt

€ 59,- / 67,- / 73,- / 79,- (Endpreise)  Tickethotline: (069)1340400 ▪ www.alteoper.de