Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Herbstwandern mit dem Vinschgerhof

von Adolf Albus

(12.09.2022) Der Vinschgerhof ist eines besten Südtiroler Wanderhotels mit vier Bergkristallen. Das gleichnamige Tal zwischen Reschensee und Meran zählt zu den sonnenreichsten Regionen im Alpenraum und hält bis weit in den Herbst traumhafte Ziele für Touren mit den Gästen bereit.

Hoteleingang am Abend
Foto: Wanderhotel Vischgerhof
***

Über 300 Sonnentage im Jahr sorgen für gute Aussichten im Vinschger Herbst. Die kräftigen Farben von Lärchengelb über Weinrot bis Himmelblau liefern dazu fünf Mal pro Woche „Beweggründe“ für die Vinschgerhof-Guides und ihre Gäste. Von Schlanders, in der Mitte des 70 Kilometer langen Südtiroler Vinschgaus, ist alles naheliegend: Meran mit seinen leicht gängigen Waalwegen ebenso wie der Reschensee mit dem versunkenen Kirchturm von Altgraun und die Fast-Viertausender im Nationalpark Stilfserjoch. Förster Hans, Andy und das Berglouter-Team kennen das hochalpine Schutzgebiet wie ihre Westentasche und entführen ihre Begleiter zu den schönsten Plätzen in der Ortler-Cevedale-Gruppe. Traumhafte Aussichten auf Adamello, Dolomiten und Ötztaler Alpen sind auch auf dem leichteren Vinschger Höhenweg garantiert, der sich am Sonnenberg von der Quelle der Etsch über 100 Kilometer bis zum Schloss Juval am Eingang des Schnalstales entlangzieht. Marilena sowie Ueli vom Vinschgerhof sind hier und am Nörderberg mit den Gästen unterwegs. Unzählige leichte Höhenwanderungen lassen sich auch ohne Begleitung unternehmen: Zum höchsten Marmorbruch Europas etwa oder zur Lyfialm. Zur Tarscher und der Latscher Alm lässt sich die Tour sogar mit Bergbahnen abkürzen. Die Wanderbibliothek mit Karten im Vinschgerhof erleichtert die Tourenplanung auf die eigenen Faust.

Auftanken in der Vista Wohlfühloase
Zurück im Vinschgerhof gibt es das perfekte Verwöhnprogramm für beanspruchte Beine: Eine Müde-Wanderer-Bein- und Fussmassage mit erfrischender Arnika-Einreibung, eine Beinpackung mit Latschenkiefer macht fit für den nächsten Tag in den Bergen. Herrlich entspannend und belebend zugleich ist ein Gang in die Finnen- oder Biosauna. Bei 58 bis 88 Grad lösen sich Verspannungen und Muskelkater in heißer Luft auf. In den Ruheräumen, auf der Sonnenterrasse und im Sky Whirlpool mit Ausblick auf das Hasenöhrl, den Nördersberg und das Vinschger Oberland macht sich die Entspannung breit. Ein paar Runden im Indoor-Pool unter der Glaskuppel bringen den Kreislauf wieder in Schwung und wecken den Appetit: Chefkoch Peter und sein junges Team werken schön längst in der Küche des Vinschgerhofes und haben immer wieder Überraschungen parat: von einfach köstlichen Südtiroler Klassikern über Cucina Italiana bis zu raffinierter World-Kitchen reicht ihr kulinarischer Horizont. Dabei legt man im Vinschgerhof Wert auf regionale Qualitätsprodukte – beim Essen wie auch beim Wein. Nach so einem perfekten Herbsttag schläft es sich wunderbar leicht in den schlicht-modernen Comfort-Zimmern und Junior-Suiten, die mit viel Holz und gedämpften Farben für ein wohliges Raumklima sorgen. www.vinschgerhof.com

Herbstbonus 7=6 (16.10.–06.11.22)

1 Tag geschenkt ab 7 Übernachtungen. Inklusive: Halbpension. Panorama-Wellnessbereich mit Ruheraum, Finnensauna, Dampfbad, Kneippbecken, Hallenschwimmbad mit direktem Zugang zur Liegewiese. Bis zu 5 geführte Wanderungen pro Woche (3 Wanderführer im Haus), Wanderrucksack am Zimmer, Verleih von Teleskopstöcken, Wanderkarten, Putz- und Trockenstation für Wanderschuhe, Waschraum für Sportbekleidung. – Preis p. P. ab 552 Euro.