Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.11.2020

Werbung
Werbung

Heimwerker aufgepasst - so findet ihr die guten Schnäppchen zu Blackfriday

von Bernd Bauschmann

(11.11.2020) Viele Heimwerker und Handwerker warten sehnsüchtig auf den Blackfriday (27.11.2020), dem wohl beliebtesten Schnäppchentag im Jahr. An diesem Tag gibt es in vielen Läden und auch in Online Shops überaus lohnenswerte Schnäppchen zu ergattern, die sonst nur zu einem wesentlich höheren Preis zu haben sind. Es lohnt sich also, am Blackfriday die Augen offenzuhalten.

Bildergalerie
Symbolfoto
Foto: Pixabay / Un-Perfekt
***
Symbolfoto
Foto: Pixabay / Webandi
***

Wer möchte sich schon teilweise 10, 15 oder auch 20 Prozent Rabatt entgehen lassen? Aber wie gelangen Heimwerker nun eigentlich an die besten Schnäppchen? Wir geben hier einen kleinen Überblick und Tipps, damit jeder Sparfuchs möglichst viel Geld sparen kann.

Blackfriday als gute Möglichkeit zum Sparen
Blackfriday ist eine Tradition aus den Vereinigten Staaten. Hierbei handelt es sich um den Freitag nach Thanksgiving. Dieser fällt normalerweise immer auf Ende November. An dem Tag findet in Amerika und auch in anderen Regionen die Weihnachtseinkaufszeit statt. Blackfriday ist ein Tag, an dem die Einzelhändler den Leuten mit vielen reizvollen Rabatten entgegenzukommen. So soll das Geschäft angekurbelt werden. Das gilt aber nicht nur für Fashion-Stores, sondern auch für viele andere Läden wie Baumärkte, Schuhläden und weitere Shops. In diesem Jahr fällt der beliebte Blackfriday auf den 27.November. Grundsätzlich empfiehlt es sich, Prospekte durchzuschauen oder einen Preisvergleich im Internet zu starten. So kann sich jeder Heimwerker, der neues Werkzeug oder andere Artikel aus dem Baumarkt benötigt, bestens informieren und günstige Produkte entdecken. Auch Schnäppchenfilter und Preiswecker können genutzt werden, um besonders günstig einzukaufen.

Vor Ort nach Blackfriday Angeboten Ausschau halten
Wer den Einzelhandel vor Ort unterstützen möchte, der kann am Blackfriday in den Baumärkten und Läden vor Ort vorbeischauen und nach aktuellen Rabattaktionen suchen. Das nimmt natürlich auch viel Zeit in Anspruch. Es wäre aber auch eine gute Alternative, einfach in den Prospekten zu stöbern, die häufig am Wochenende ausgeteilt werden. Vielleicht findet sich da schon das ein oder andere Schnäppchen, auf das Heimwerker nicht verzichten können. So könnte sich jeder Mensch im Vorfeld interessante Angebote heraussuchen, ohne in den Läden vor Ort am Blackfriday nach attraktiven Angeboten schauen zu müssen. Das spart doch viel Zeit und auch eine Menge Wege.

Manche Baumärkte vor Ort geben beispielsweise Kunden mit Kundekarte besondere Rabatte am Blackfriday. Von daher wäre es eine gute Option, sich für eine Kundekarte zu entscheiden. So können sich Kunden vielleicht auch zu anderen Zeiten Rabatte sichern oder auch Geburtstagsgutscheine und ähnliche Vorteile in Anspruch nehmen.

Im Internet nach Schnäppchen suchen als gute Option
Die meisten Menschen setzen heutzutage aber nicht mehr nur noch auf den Einzelhandel vor Ort. Es gibt viele Leute, die sich im Internet informieren und auch dort kaufen. Je nach Shop ist es auch möglich, die Produkte online auszuwählen und im Laden vor Ort abzuholen. Oder die Heimwerker informieren sich in den Heimwerker-Shops über Rabattaktionen und gehen dann vor Ort in den Laden, um sich dort von den Produkten zu überzeugen und die Schnäppchen zu ergattern. Das wäre ein guter Mix aus dem Suchen im Internet und dem Einkauf vor Ort. Wer jedoch keine Zeit hat, am Blackfriday in dem gewünschten Laden vorbeizuschauen oder zu weite Wege zu bewältigen hätte, der bestellt sich einfach nach einem Preisvergleich die gewünschten Produkte zu guten Konditionen online.

Auf den virtuellen Marktplätzen gibt es viele Möglichkeiten, um besonders günstige Produkte ausfindig zu machen. Zu erwähnen sind die Online Preisvergleich, die in den Suchmaschinen schnell zu finden sind. So kann sich jeder von dem besten Angebot überzeugen und dort bestellen, wo es die Blackfriday Produkte am günstigsten gibt. Aber auch auf die Versandkosten sollte geachtet werden, um nicht doch zum Schluss mehr zu bezahlen, als bei anderen Anbietern.

Zudem wäre es eine gute Variante, sich für den Newsletter verschiedener Online Baumärkte zu entscheiden. Über diesen werden die Abonnenten über aktuelle Schnäppchen und Rabattaktionen informiert. Zumeist sind dort auch lohnenswerte Blackfriday-Schnäppchen aufgelistet. Manchmal gibt es auch spezielle Rabattcodes, die zusätzliche Vergünstigungen mit sich bringen und überzeugen.

Rabattschlachten an Blackfriday nutzen und profitieren
Heimwerker profitieren am Blackfriday auf jeden Fall auf der ganzen Linie. Manche Konkurrenten liefern sich richtige Rabattschlachten. So kann schnell einmal ein Akkuschrauber oder ein anderes Gerät beispielsweise zum halben Preis erworben werden. Manchmal gibt es auch noch Extras ohne Zusatzkosten obendrauf. Wenn die Rabattschlachten beginnen, sollten Sparfüchse einfach in den Startlöchern stehen und rechtzeitig zugreifen.

Cyber Monday als weiterer Spartag im Jahr
Neben dem Black Friday gibt es auch den Cyber Monday. Dieser Tag ist der Montag nach dem Blackfriday. Er wurde von den Online Shops als Antwort auf den Blackfriday erfunden und bietet hauptsächlich in den Shops im Internet viele Rabatte. Allerdings ist es mittlerweile auch so, dass viele Online Shops nicht nur den Cyber Monday als Tag für viele Rabatte ansehen. Sie sind meistens schon am Blackfriday aktiv und gewähren unzählige Vergünstigungen. Einige Anbieter bieten sogar die Black Week oder das Black Weekend, sodass die Kunden an mehreren Tagen regelrecht Schnäppchen ergattern können. Der November steht eben doch ganz im Zeichen des Sparens.

Diese Schnäppchenaktionen von Online-Händlern gehen jedoch zu Lasten des Einzelhandels vor Ort. Auch gerade während der Corona Krise, als viele nicht systemrelevante Läden schließen mussten, stiegen viele Leute auf den Einkauf über das Internet um. Wie sich schon erahnen lässt, ist der Online Handel Gewinner in der Krise.

Vor Ort oder im Internet einkaufen - was ist die bessere Wahl?
Ob der Einkauf vor Ort oder im Internet vorzuziehen ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es gibt manche Leute, die bevorzugen es, in den Baumärkten und anderen Läden vor Ort auf Shoppingtour zu gehen. Sie möchten beraten werden, die Produkte ausprobieren oder zumindest genauer anschauen und bezahlen auch gerne einen etwas höheren Preis dafür. Vor allem dann, wenn die Artikel schnell und sofort benötigt werden, ist der Einkauf im Laden vor Ort die bessere Wahl.

Wer jedoch Zeit hat und nicht umgehend das entsprechende Produkt benötigt, der wird wahrscheinlich doch eher den Online-Einkauf vorziehen. Auch weil sich online in aller Regel mehr Geld einsparen lässt. Dafür ist die Beratung nicht gegeben. Auch das genaue Anschauen der Produkte ist nicht möglich. Aber wer schon weiß, dass es genau das Produkt werden soll, der sichert sich online den Artikel zum Vorzugspreis am Black Friday oder Cyber Monday. Wer sparen möchte, der muss übrigens nicht nur auf den Black Friday warten. Online sind immer Schnäppchen zu entdecken, egal, zu welcher Zeit.