Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.07.2021

Werbung
Werbung

Haus zur Goldenen Waage in der Altstadt öffnet wieder

von Ilse Romahn

(08.07.2021) Eines der schönsten Fachwerkgebäude aus der Zeit der Renaissance öffnet nach langer Schließzeit seine Türen, Gruppenführungen sind ab sofort wieder möglich.

Außenansicht der Goldenen Waage
Foto: Stat Frankfurt / Uwe Dettmar
***

Das Historische Museum zeigt in der Goldenen Waage zwei Etagen, in denen Besucher anhand von Möbeln und Alltagsgegenständen aus dem 17. und 18. Jahrhundert einen Einblick in das Leben der Händlerfamilie van Hamel erhalten können, die das Haus 1618 erbauen ließ. Ein besonderer Höhepunkt des Gebäudes ist das „Belvederchen“, das einen Ausblick auf den Dom und die umliegenden Dächer bietet. Ab sofort können Gruppenführungen in der Goldenen Waage gebucht werden!

Die Stadt Frankfurt erwarb das im 17. Jahrhundert erbaute Haus bereits 1899. Es wurde 1913 dem Historischen Museum übergeben. Im Haus zur Goldenen Waage richtete das Museum im Rahmen seines 50-jährigen Jubiläums im Jahr 1928 die Ausstellung „Aus Alt-Frankfurter Bürgerhäusern“ ein. Wie große Teile der Frankfurter Altstadt wurde das Fachwerkgebäude durch Bombardierungen im März 1944 zerstört. Erst im Rahmen des Dom-Römer-Projekts wurde das Haus detailgetreu rekonstruiert und fand so seinen Weg zurück ins Frankfurter Stadtbild.

Die Gruppenführungen starten im Foyer des Historischen Museums. Von dort geht es zuerst zum „Altstadt Drama“. Hier wird die Debatte um Tradition und Moderne in der Stadt seit dem 19. Jahrhundert anhand der Modelle der Brüder Treuner in vier Akten dokumentiert und erzählt. Im Anschluss geht es weiter durch die Frankfurter Altstadt, bis hin zur Goldenen Waage. Im Rahmen der Führung erfahren Sie nicht nur etwas über das Haus selbst, sondern auch über seine Verbindungen zur historischen Altstadt.

Führungen für maximal zehn Personen finden während der Öffnungszeiten des Museums statt und dauern etwa 90 Minuten. Unter der Woche beläuft sich der Gruppenpreis auf 220 Euro, an Wochenenden auf 240 Euro. Fremdsprachige Führungen kosten zusätzliche 10 Euro. Ein Tagesticket für den Besuch des Historischen Museums und des Jungen Museums ist im Preis inbegriffen.

Die Zugänge im Haus zur Goldenen Waage sind nicht barrierefrei. In Corona-Zeiten können keine öffentlichen Führungen angeboten werden, der Besuch ist aktuell nur im Rahmen einer privaten Gruppenführung möglich. Für die Buchung der Gruppenführungen steht der Besucherservice zur Verfügung.

Weitere Hinweise finden sich unter https://www.historisches-museum-frankfurt.de/goldene-waage im Internet. (ffm)