Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.01.2022

Werbung
Werbung

Happy Birthday, Elbphilharmonie!

Elbphilharmonie Hamburg feiert am 11. Januar ihren fünften Geburtstag

von Ilse Romahn

(11.01.2022) Am Dienstag, 11. Januar 2022, feiert die Elbphilharmonie Hamburg den fünften Jahrestag ihrer Eröffnung. Zelebriert wird mit einem Festkonzert direkt am fünften Geburtstag und einem noch bis zum 17. Januar laufenden Jubiläumsfestival.

Elbphilharmonie
Foto: Maxim Schulz
***

Ein weiterer spektakulärer Höhepunkt folgt Ende April zum Start des Internationalen Musikfests Hamburg: „Breaking Waves“, das neue Licht-Kunstwerk des niederländischen Künstlerduos Drift wird die Fassade des Konzerthauses musikalisch und spielerisch zum Leben erwecken. In den letzten fünf Jahren haben die Elbphilharmonie, ihr Programm und ihre beeindruckende Architektur rund 3,3 Millionen Konzertgänger und 14,5 Millionen Besucher der Aussichtsplattform Plaza begeistert und nebenbei auch noch das Selbstverständnis einer ganzen Stadt verändert. Mit ihr hat Hamburg seit 2017 die Zahl seiner Konzertbesucher verdreifacht, sich auf dem Globus als erstrangige Stadt der Kultur etabliert und die touristische Nachfrage verstärkt. 

Direkt zum 5. Jahrestag der Eröffnung spielt das Residenzorchester der Elbphilharmonie, das NDR Elbphilharmonie Orchester, am 11. Januar ein Festkonzert unter der Leitung seines Chefdirigenten Alan Gilbert. Auf dem Programm stehen Werke von John Adams und Esa-Pekka Salonen sowie das Klavierkonzert von Thomas Adès, dessen Widmungsträger Kirill Gersteinden Solopart übernimmt. Das Festkonzert wird als Livestream online unter www.elbphilharmonie.de übertragen und wird auch im Anschluss noch dort abrufbar sein. Auch NDR Kultur überträgt das Konzert live im Radio, der Mitschnitt wird dazu am 15. Januar um 22:45 Uhr im NDR Fernsehen gezeigt.

Das Geburtstagskonzert ist Teil eines neuntägigen Geburtstagsfestivals. Die Qualität und Vielfalt, für die das Haus von Beginn an steht, spiegelt sich auch im Festivalprogramm wider: Noch bis zum 17. Januar 2022 stehen unter anderem Sir Simon Rattle, Daniel Barenboim, Jordi Savall, Charles Lloyd, John Scofield und viele andere auf der Gästeliste. Dabei erklingt Zeitgenössisches von Esa-Pekka Salonen, Thomas Adès oder Jörg Widmann ebenso wie Musik von Jean Sibelius, Gustav Mahler oder Robert Schumann.

Für einige der Konzerte gibt es noch Tickets. Alle Informationen rund um die Jubiläumsfeierlichkeiten finden sich online unter www.elbphilharmonie.de/de/5-jahre-elbphilharmonie.

Fünf Jahre Elbphilharmonie – eine Erfolggeschichte
In der kurzen Zeit ihres Bestehens hat die Elbphilharmonie alle an sie gestellten Erwartungen haushoch übertroffen: Qualität, Dichte und Vielfalt des Musikprogrammes sind international ohne Vergleich, zudem erfährt das einzigartige Gebäude weltweit so viel Aufmerksamkeit wie kein anderer Neubau für die Kultur in diesem Jahrhundert.

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher würdigt die Strahlkraft des Konzerthauses: "Die Elbphilharmonie ist ein weltweit bekanntes neues Wahrzeichen unserer Stadt. Sie ist ein Leuchtturm der Musik- und Kulturstadt Hamburg, der in der HafenCity gleichermaßen für die maritime Tradition und den Aufbruch ins 21. Jahrhundert steht."

Die deutlichste Sprache sprechen die rund 3,3 Millionen Konzertbesucher, die in beiden Sälen der Elbphilharmonie seit der Eröffnung über 2.900 begeisternde Konzerte erlebten. Mit 1,25 Millionen Besuchern pro Jahr in Elbphilharmonie und Laeiszhalle hat sich in den letzten fünf Jahren das Konzertpublikum in Hamburg verdreifacht. Mehr als 3.400 Education-Veranstaltungen mit 200.000 TeilnehmerInnen und fast 10.000 Hausführungen sprechen für das große Interesse, dass das Haus bei jung und alt auslöst. Alle wichtigen Orchester der Welt spielten bislang in der Elbphilharmonie. Allein die Musik von Ludwig van Beethoven wurde 486 mal gespielt, seine Sinfonie Nr. 7 ganze 27 mal. Zu den großen Orchestern gesellten sich unzählige Klassik-Stars sowie Künstler aus anderen Musiksparten, die das Konzerthaus mit seiner spektakulären Architektur als besonderen Auftrittsort erlebten.

Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant von Elbphilharmonie und Laeiszhalle: "Ich freue mich riesig, dass die Konzerte zum fünften Geburtstag nach langem Zittern mit nur wenigen Abstrichen und vor vollem Haus stattfinden können. Für mich und mein Team bietet die vor uns stehende Woche die Gelegenheit, die aufregende Zeit seit der Eröffnung Revue passieren zu lassen und gemeinsam mit vielen Weggefährten, Freunden und Unterstützern den Umstand zu feiern, dass die Elbphilharmonie die in sie gesteckten hohen Erwartungen mehr als erfüllt hat."

Die Plaza genannte Aussichtsplattform auf der achten Etage mit 360-Grad-Rundumblick ist zum Touristen-Hotspot Hamburgs geworden und konnte bislang rund 14.5 Millionen Besucher verzeichnen. Damit stellt die Elbphilharmonie selbst deutsche Top-Destinationen wie Schloss Neuschwanstein in den Schatten.

Video "5 Jahre Elbphilharmonie": https://elphi.me/Recap5Jahre

Mehr Informationen: Elbphilharmonie Hamburg: www.elbphilharmonie.de