Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Hanfplantage in Kleingartenanlage

von Ilse Romahn

(12.08.2022) Die Stadtpolizei des Ordnungsamtes hat am Dienstag, 9. August, eine circa 20 Quadratmeter große Hanfplantage in einer Kleingartenanlage in Sachsenhausen entdeckt.

Hanfplantage in Sachsenhäuser Kleingartenanlage
Foto: Ordnungsamt Frankfurt
***

Grund der Kontrolle war ein an einen öffentlichen Hydranten angeschlossener Bewässerungsschlauch, der große Mengen Wasser verlor. Der Schlauch führte in eine Kleingartensiedlung und dort in eine Parzelle, aus der den Bediensteten ein 38-jähriger Frankfurter entgegenkam. Er gab an, einen Pool im hinteren Bereich seines Gartens als Vorrat für seine Pflanzen und Hühner mit Wasser zu füllen. Das Wasser würde er beim Vermieter der Kleingartenparzelle bezahlen. Als sich die Bediensteten auf dem Grundstück umsahen, entdeckten sie die circa 20 Quadratmeter große Hanfplantage. 
 
Das achte Polizeirevier wurde unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Bedienstete von dort übernahmen die weitere Sachbearbeitung in eigener Zuständigkeit. Nachermittlungen hinsichtlich der gegebenenfalls illegalen Wasserentnahme erfolgen über die Stadtpolizei.
 
Auch im Bahnhofsviertel machte die Stadtpolizei Entdeckungen in Sachen Drogen. So fanden Bedienstete bei Streifengängen am Dienstag und Mittwoch, 9. und 10. August, insgesamt circa 130 Gramm Marihuana, verpackt in kleinen Einheiten, auf den Gehwegen im Viertel. Wem die Drogen gehörten, konnte nicht festgestellt werden. Sie wurden zuständigkeitshalber der Polizei übergeben. (ffm)