Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Grenzgänge Stegreif.Orchester #freebrahms am 20. September in der Alten Oper

Elemente aus Johannes Brahms dritter Sinfonie

von Ilse Romahn

(07.09.2020) Wiedersehen unter neuen Vorzeichen: Fast auf den Tag ein Jahr nach seinem gefeierten Debüt in der Alten Oper Frankfurt im Rahmen des Musikfests 2019 kehrt das Stegreif.orchester am Sonntag, 20. September 2020 von 19.00 Uhr an in die Alte Oper zurück, diesmal in den Großen Saal, der coronagerecht mit ausreichendem Abstand bestuhlt wird.

Stegreif.orchester
Foto: Roman Novitzky
***

Geplant war ursprünglich ein Beitrag des Orchesters zum diesjährigen Musikfest „The Unanswered Question“, welches jedoch aufgrund der aktuellen Situation nicht wie geplant stattfinden kann. Gleichwohl wird das Orchester mit abgeändertem Programm der Einladung in die Alte Oper folgen: #freebrahms lautet der Titel seines Projekts, das auf der Auseinandersetzung mit der dritten Sinfonie Johanns Brahms’ basiert.

Die ca. 30 jungen genreübergreifenden Musiker*innen zeigen ihre Deutung der Dritten – frei, improvisierend, zugleich aber in ernsthafter Interpretation des Notentexts und unter Berücksichtigung der historischen Wurzeln des Werks. Resultat ist eine neue Sicht auf die vier Sätze, die von Rock- und Balkanmusik, von meditativen Flächen und von Salsa ebenso geprägt ist wie von Brahms’ Partitur; und die auf Gesang, E-Gitarre, Drumset und Saxofon ebenso setzt wie auf die klassischen Orchesterinstrumente.

Das Konzert dauert ca. 60 Minuten und wird ohne Pause gespielt.

Aufgrund neuer Bestuhlung und neuer Konzeption des Konzerts behalten bereits erworbene Tickets nicht ihre Gültigkeit, und für den Besuch ist ein Neukauf von Tickets erforderlich. Bereits erworbene Tickets für das ursprünglich angekündigte Konzert müssen zur Erstattung an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Gefördert durch die Deutsche Bank Stiftung und vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain.

€ 25,- (Endpreis)  Tickethotline: (069)1340400 ▪ www.alteoper.de