Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Grüne Soße Festival auf neuen Wegen

Gala wird per Live-Stream in Restaurants übertragen

von Karl-Heinz Stier

(20.08.2020) Seit 13 Jahren erfreut das Grüne Soße Festival Menschen aus Frankfurt und darüber hinaus. Mit über 5 000 verkauften Tickets war das Festival bereits Anfang dieses Jahres ausverkauft. Doch Corona machte den Planungen einen Strich durch die Rechnung. Die Folge: Es wird im Oktober keine 8-tätige Veranstaltung mit jeweils 650 Personen im Festzelt auf dem Frankfurter Roßmarkt geben.

Bildergalerie
Um diese sieben Kräuter der Grie Soß geht es in den Aktionen der Veranstalter
Foto: Karl-Heinz Stier
***
Von l.n.r. : Hilde aus Bornheim, Timo Becker und Anton Le Goff erläuterten das Programm im Frankfurter Frischzentrum
Foto: Karl-Heinz Stier
***

Die Organisatoren Maja Wolff und Torsten Müller haben sich unter dem Motto „Miteinander statt Wettbewerb“ allerdings eine  Alternative einfallen lassen. Und die heißt:  die „Grüne Soße Gala“ am 10. Oktober um 20  Uhr im Frankfurter Frischezentrum bei Kalbach. Auf einer großen Bühne, die extra für diese Nacht aufgebaut wird, treffen sich die diesjährigen Festivalgrößen zu einer Show rund um die Grüne Soße.

Mit dabei Lizzy Aumeier, Bodo Bach, Bäppi La Belle, Woody Feldmann, Maddin Schneider, Tamika Campbell, Sabine Fischmann & Ali Neander. Moderiert wird die Gala vom Festival-Trio Anton Le Goff, Timo Becker und der Hilde aus Bornheim. Die Gala wird per Live-Stream in 29 Restaurants und Locations übertragen. Es wird kein Wettbewerb geben, aber es gibt überall Grüne Soße. „So kann trotz Abstandsregelung das hessische Kultgericht gefeiert werden – an unterschiedlichen Orten und doch gemeinsam. Normalerweise kommen Gastronomie und Zuschauer zum Festival – in diesem Jahr geht das Festival nach draußen“, so Maja Wolff und Torsten Müller. Nähere Infos unter gruene-sosse-festival.de oder die Tickethotline (0180)6050400.

Jede Location gibt im Vorfeld an, wie viele Personen sich vor Ort unter den aktuellen Auflagen zusammenfinden können. Das Publikum kann sich über das Ticket-System für die einzelnen Veranstaltungsorte einbuchen. Bisher wurden schon 2 000 Plätze für potenzielle Zuschauer geschaffen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit mit einer „Grüne Soße Box“ zuhause zu feiern. Alternative 1 : Gepackt mit allen Kräutern, Zutaten und einem Rezept für die Zubereitung der Grünen Soße, dazu Kartoffeln und Eier wird die Box direkt mit der Post nach Hause zum eigenen Event geliefert. Dort kann dann gemeinsam geschnippelt und gehackt werden.

Alternative 2: Es gibt die Grüne Soße Box mit einer Fertigsoße direkt vom Erzeuger inklusive Kartoffeln und hartgekochten Eiern.

Die wichtige Zutat für den Abend ist dabei: der Link für den Livestream für die grüne Soße am 10. Oktober.

Eine weitere Aktion der Veranstalter ist der Spendenmarathon „Kräuter für Künstler“ ab dem 22. August. Ziel der Spendenaktion ist es,  die  in Not geratene Kulturbranche durch Corona zu unterstützen. „Mit diesem Spendenaufruf soll ein Zeichen  des Miteinander in der Stadt Frankfurt und der Region gesetzt werden“, so die Organisatoren.

Ein Drittel der Spenden geht an die Initiative „Kulturzeiten“, die sich um wenig begüterte Künstler und Kulturschaffende in Frankfurt und Umgebung kümmert. Zwei Drittel an Theater (wie z.B. Papageno, Alte Brücke oder Stalburg), die aufgrund der Corona-Situation nicht kostendeckend arbeiten können. Über die Vergabe entscheidet ein Gremium von 7 Experten. Der gemeinnützige Verein Grie Soß United e.V. verwaltet den Spendenmarathon.