Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.06.2020

Werbung
Werbung

Gleis- und Schleifarbeiten: Linie 17 fährt nicht bis Neu-Isenburg

SEV-Busse im Einsatz

von Ilse Romahn

(11.05.2020) Die VGF wird von Montag, 11. Mai bis Freitag, 15. Mai, jeweils in der Zeit von etwa 20 Uhr bis etwa 3.30 Uhr die Linie 17 zwischen Louisa Bahnhof und Neu-Isenburg Stadtgrenze unterbrechen.

Grund sind Gleis- und Schleifarbeiten im Bereich der Wendeschleife Neu-Isenburg Stadtgrenze und Arbeiten der Deutschen Bahn an der Brücke Welscher Weg. Busse sind als Schienenersatzverkehr (SEV) im Einsatz.

Die Linie 17 verkehrt deshalb nur zwischen Rebstockbad und Louisa Bahnhof.

Die VGF richtet einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen den Haltestellen Stresemannallee/Mörfelder Landstraße und Neu-Isenburg Stadtgrenze ein. Die Busse halten in der Nähe der Straßenbahnhaltestellen.

Ein Fahrscheinverkauf in den SEV-Bussen erfolgt nicht. Die Fahrgäste werden gebeten, die Fahrkartenautomaten an den Straßenbahnhaltestellen zu nutzen.

Servicetelefon informiert
Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und die VGF bitten ihre Fahrgäste, sich rechtzeitig über die beste Fahrtmöglichkeit zu informieren. Die Fahrplanauskunft im Internet http://www.rmv-frankfurt.de und das RMV-Servicetelefon, das unter der Nummer (069)24248024 rund um die Uhr erreichbar ist, verfügen über die aktuellen Fahrpläne.

Maskenpflicht und Hygieneregeln unbedingt weiter beachten
Alle Fahrgäste werden gebeten, die gerade im Nahverkehr besonders wichtigen Hygieneregeln im eigenen Interesse und dem ihrer Mitmenschen zu beachten. Das gilt natürlich auch für die Pflicht, in den Bussen und Bahnen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. (ffm)