Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.07.2022

Werbung
Werbung

Gestaltung des Marktplatzes in Unterliederbach

CDU nimmt Vorstellung der Bürger auf

von Ilse Romahn

(20.06.2022) Auf große Resonanz ist der Stand der CDU Höchst/Unterliederbach am Marktplatz in Unterliederbach gestoßen, bei dem die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit hatten, ihre Ideen und Vorstellung zur Gestaltung des Platzes einzubringen.

„Der Marktplatz in Unterliederbach liegt in schöner Lage mitten im Stadtteil, wirkt aber zum Verweilen wenig attraktiv und kann derzeit auch nicht als Parkplatz etwa für die anliegenden Gewerbetreibenden genutzt werden“, sagten CDU-Vorsitzende Mona Morgenstern und der für Ortsbeiratsfragen zuständige Dr. Rainer Kowalkowski. „Deshalb haben wir als CDU die umlie-genden Anwohner gefragt, was aus ihrer Sicht denn die beste Nutzung dieses Platzes wäre. Aus den zahlreichen tollen Ideen, die uns mitgeteilt wurden, haben wir die am häufigsten ge-nannten an die CDU-Mandatsträger im Ortsbeirat 6 weitergeben, um in den Magistrat in einem Antrag, der in der Sitzung am 28. Juni eingebracht wird, zu deren Umsetzung aufzufordern.“

Im Antrag sind die folgende Punkte enthalten: Aufwertung der Grünfläche durch Aufstellen von Blumenkübeln, Versetzen der vorhandenen Bänke an der Straßenseite auf die Grünfläche und Aufstellen einer Sitzgruppe, das Markieren von Kurzzeitparkplätzen und Sicherstellung der entsprechenden Kontrollen, das Entfernen der Poller an den zukünftigen Zufahrten sowie die Installation eines Strom- und Wasseranschlusses für „mobile“ Gastronomie, z.B. einen „Food-Truck“.

„All diese Vorschläge lassen sich aus unserer Sicht mit überschaubaren Kosten umsetzen und bedeuten eine Aufwertung des Marktplatzes, der grüner wird und intensiver als bisher genutzt werden kann. Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Planungen ist, dass die traditionellen Veranstaltungen wie Kerb, Jazz, Weihnachtsmarkt und Osterkrone dort weiterhin problemlos stattfinden können“, so Morgenstern und Dr. Kowalkowski.