Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.11.2020

Werbung
Werbung

Gesprächsabend „Wer war Erich Kuby?“ im Museum für Kommuniktion

von Ilse Romahn

(19.10.2020) Am Dienstag, 27. Oktober, von 19.00 – 20.30 Uhr, findet im Museum für Kommunikation (Schaumainkai) ein Gesprächsabend „Wer war Erich Kuby?“ mit Susanna Böhme-Kuby (Witwe von Erich Kuby, Literaturwissenschaftlerin, Publizistin und Autorin) und Isaak Dentler (Schauspieler, Synchronsprecher und Theaterregisseur, Schauspiel Frankfurt) statt. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Moderiert wird die Veranstaltung von Corinna Engel (Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit, Museum für Kommunikation Frankfurt).

Erich Kuby steht für kritischen Journalismus. Er war ein brillanter Redner und eine mahnende Instanz. Weitgehend unbekannt jedoch ist, dass Erich Kuby auch zeichnete.

Susanna Böhme-Kuby und Isaak Dentler vom Schauspiel Frankfurt stellen die Zeichnungen von Kuby vor, zu denen er passende Texte geschrieben hat: Sie entstanden bei seiner Irrfahrt quer durch Europa, von 1939 bis 1945.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von Frankfurt liest ein Buch 2020 statt. In dessen Mittelpunkt steht in diesem Jahr der 1958 erstmals erschienene Roman Rosemarie. Des deutschen Wunders liebstes Kind von Erich Kuby. 

Aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sind die Plätze begrenzt und die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur mit Anmeldung möglich. Anmeldung per Anmeldeformular: https://eveeno.com/gespraechsabend-kuby oder Mail unter veranstaltungen-mkf@mspt.de oder telefonisch unter (069)6060310.