Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.06.2024

Werbung
Werbung

Gemeinsames Kochen verbindet Generationen

von Ilse Romahn

(12.09.2023) Das Gesundheitsamt und die Plattform Ernährung und Bewegung (peb) suchen Vereine, Nachbarschaftszentren oder Organisationen, die das Konzept „Küchenpartie mit peb“ in ihren Räumen umsetzen wollen.

Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren sowie ältere Menschen über 50. Beim gemeinsamen Kochen und Schlemmen können die beiden Generationen miteinander in Austausch kommen und voneinander lernen. Ziel des Projekts ist es, die Ernährungskompetenz zu stärken und soziale Teilhabe zu fördern.
 
Wer bei der „Küchenpartie mit peb“ mitmacht, erhält für die Kochaktionen eine Anschubfinanzierung für die Ausstattung der Küche mit Utensilien und Arbeitswerkzeugen, eine kostenlose Schulung im fertigen, erprobten Küchenpartie-Konzept als Leitfaden für die praktische Durchführung mit leckeren Rezepten und Arbeitsmaterialien, individuelle Beratung und Begleitung bei der Umsetzung von Kochaktionen sowie Unterstützung bei der Gewinnung von Teilnehmenden, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit.
 
Mit dem aktuellen Aufruf geht die „Küchenpartie mit peb" in die zweite Runde. Nach einer erfolgreichen Pilotphase von Juni 2020 bis Mai 2022 geht es jetzt darum, das Konzept in die Breite zu tragen und in Einrichtungen nachhaltig zu verankern.
 
Peb setzt sich für Gesundheitsförderung ein und wird in diesem Projekt durch In Form gefördert, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Das Gesundheitsamt agiert hier als Vermittler zwischen peb und den lokalen Akteuren, die das Projekt in ihren Einrichtungen dauerhaft etablieren möchten.
 
Für Fragen stehen Claudia Ostermann unter Telefon (069)21248584 und Petra Thermann unter (069)21274741 zur Verfügung. Die Anmeldung für die Teilnahme am Projekt erfolgt per E-Mail an gutgehts@stadt-frankfurt.de. (ffm)