Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.11.2020

Werbung
Werbung

Gemeinsam für #Ausbildung

von Ilse Romahn

(13.11.2020) In einer „Woche der Ausbildung“ rufen die Partner des Bündnisses Ausbildung Hessen alle Jugendlichen auf, bestehende Chancen zu nutzen. Denn trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie gibt es viele Möglichkeiten im laufenden und im kommenden Ausbildungsjahr.

„Da geht was“ ist die Botschaft, mit der die Agentur für Arbeit Frankfurt am Main, das Jobcenter Frankfurt sowie die Stadt Frankfurt jungen Menschen, die noch auf der Suche nach einer Ausbildungs- oder Studienmöglichkeit sind, Mut machen und durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie entstandene Verunsicherungen aus dem Weg schaffen wollen. 

Im Rahmen der durch das Bündnis Ausbildung Hessen initiierten Aktionswoche vom 16. bis 20. November, laden die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, das Jugendjobcenter und die städtische Jugendberufshilfe deshalb gemeinsam alle Jugendlichen dazu ein, sich individuell beraten zu lassen und die Unterstützungsangebote für sich zu nutzen.  

Dafür sind die drei Partner von Montag, 16. November, bis einschließlich Freitag, 20. November, von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr für alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und andere Ausbildungsinteressierte erreichbar, beantworten alle Fragen rund um die Themen Ausbildung, Studium und weitere Alternativen, informieren über bestehende Ausbildungschancen und vermitteln offene Ausbildungsstellen. 

Die Berufsberatungs-Hotline der Agentur für Arbeit Frankfurt am Main: (069)21712171 

Die Kontaktnummer des Jugendjobcenters in Frankfurt: (069)59769886

Die Rufnummer der Jugendberufshilfe des Jugend- und Sozialamtes in Frankfurt: (069)59769107 
 

Das gemeinsame Ziel aller Akteure ist, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, noch in diesem oder im nächsten Jahr eine Ausbildung beginnen zu können. Und auch Unternehmen werden dabei unterstützt, passende Auszubildende für ihre offenen Ausbildungsstellen zu finden.  

www.arbeitsagentur.de/frankfurt-am-main