Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Geführter Wildkräuterspaziergang in Flörsheim

von Adolf Albus

(16.09.2020) Der frühe Herbst ist eine gute Zeit, um Wildkräuter – beispielsweise Giersch, echter Baldrian, Dost, Guter Heinrich oder Kleines Habichtskraut – zu sammeln. Am Mittwoch, 23. September, 17 Uhr, zeigt Gabriele Eichler auf einem Spaziergang entlang des Trampelpfades zwischen Obermühle und Wiesenmühle die Vielfältigkeit der dort wachsenden Kräuter.

Die Kräuterexpertin und Heilpraktikerin informiert über Ernte, Anwendungs- und Wirkungsweisen der oft als Unkraut bezeichneten „Schätze der Natur“, die zum Würzen, zu Heilzwecken oder auch als Gemüse und essbare Dekoration verwendet werden können.

Darüber hinaus wird die Tour nicht nur mit überlieferten und zeitgemäßen Kräuter-Geschichten bereichert – die Gäste erwartet eine Überraschung mit geschmacklichem Aha-Erlebnis. Und am Ende des Spaziergangs können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Wiesenmühle einkehren.

Die Teilnahme am Spaziergang kostet fünf Euro. Karten sind erhältlich im Stadtbüro, Rathausplatz 3, Telefon (06145)955-110, E-Mail stadtbuero@floersheim-main.de