Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.02.2023

Werbung

Gedenkstunde in der Paulskirche für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar

von Ilse Romahn

(20.01.2023) Die nationalsozialistische Gewaltherrschaft von 1933 bis 1945 kostete Abermillionen von Menschen in Europa das Leben. Das verursachte Leid erstreckte sich auf viele Millionen Menschen mehr und hallt bis heute nach.

Am Freitag, 27. Januar, findet um 15 Uhr im Plenarsaal der Paulskirche eine Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Eröffnet wird die Gedenkstunde mit einer Begrüßung von Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg. Anschließend legen Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Frankfurt Blumenschmuck und Kränze am Mahnmal für die Opfer der Gewaltherrschaft nieder.
 
Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich per E-Mail an protokoll@stadt-frankfurt.de (Betreff: Gedenkstunde, 27. Januar) oder unter Telefon (069)21234920 anmelden. Um die Angabe von Name und Vorname wird gebeten. Der Einlass in die Paulskirche beginnt um 14.30 Uhr. (ffm)