Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

GartenRheinMain-Spezial: Herbst-Veranstaltungen zum Jahresthema „(G)Artenvielfalt"

von Ilse Romahn

(31.08.2020) Am 2. September startet die erste von vier Veranstaltungen im Rahmen von „GartenRheinMain-Spezial" zum Jahresthema „(G)Artenvielfalt". Expertinnen und Experten schlagen einen thematischen Bogen von insekten- und klimafreundlichem Gärtnern bis hin zu Forschungen zu Biodiversität und Pflanzenausbreitung.

Wissenschaftsgarten Frankfurt am Main
Foto: Valentina Moll
***

Die Führungen und Vorträge werden organisiert von der KulturRegion FrankfurtRheinMain in Kooperation mit dem Palmengarten, dem Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am Main und der Klimawerkstatt Ginnheim. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich, da es coronabedingt zu Änderungen kommen kann. Der Flyer zu „GartenRheinMain-Spezial" steht auf der Webseite der KulturRegion unter www.krfrm.de zum Herunterladen bereit.

Das Projekt „GartenRheinMain" der KulturRegion rückt 2020 mit dem Jahresthema „(G)Artenvielfalt" die (heimischen) Tiere und Pflanzen in den Fokus. Deren Lebensräume werden im Zuge von Siedlungserweiterungen, Veränderungen in der Landwirtschaft und Verkehrsschneisen immer weiter reduziert und zerstört mit negativen Auswirkungen auf die Biodiversität. Ergänzend zum GartenRheinMain-Jahrespro-gramm „(G)Artenvielfalt" vertieft „GartenRheinMain-Spezial" das Jahresthema anhand ausgewählter Beispiele.

Programm:
Mittwoch, 2. September 2020, 18–19.30 Uhr
Führung: „Urbane Vielfalt – Gärtnern in Zeiten des Klimawandels" mit Jan Jacob Hofmann und Sybille Fuchs, Stadtgärtner*innen

Die Führung stellt das Urban Gardening Projekt Ginnheimer Kirchplatzgärtchen vor. Die Teilnehmer*innen erfahren, wie hier eine grüne Stadtoase der Artenvielfalt entstehen konnte und wie aus einem Betonhinterhof ein bunter Klimagarten geschaffen wurde – mit Fassadenwein, Hinterhofhimbeeren und Sträuchern für Insekten und Vögel. Zum Abschluss geht es auf einen Dachgarten mit mediterraner Kräuterwiese.
Ort: Ginnheimer Kirchplatz, Frankfurt a. M.  Anmeldung: mail@klimawerkstatt-frankfurt.de

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 18–19.30 Uhr
Vortrag: „Naturnahe Gärten für Insekten, Eidechsen & Co" von John Dippell, BUND Frankfurt

Naturnahe Gärten sind keine Wildnis, sondern von Menschen gezielt gestaltete Lebensräume. Der Vortrag zeigt, wie sich mit heimischen Wildpflanzen, ökologischen Materialien und abwechslungsreichen Mini-Biotopen ein attraktiver Garten für Insekten, Eidechsen, Vögel & Co. gestalten lässt. Die Zuhörer*innen werden überrascht sein, welche einfachen Maßnahmen artenreiche Oasen für Mensch und Natur entstehen lassen.
Ort: Palmensaal, Palmengarten, Frankfurt a. M.  Anmeldung: info@krfrm.de

Freitag, 16. Oktober 2020, 16–17.30 Uhr
Führung: „Samen, Früchte und ihre Bedeutung für die Pflanzenvielfalt" mit Prof. Dr. Georg Zizka, J.W. Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Auf einer Führung durch den Außenbereich und die Gewächshäuser des Wissenschaftsgartens der Goethe-Universität Frankfurt erfahren die Teilnehmer*innen Wissenswertes rund um Geschichte, Aufbau und Pflanzenbestand der Anlage. Im Fokus steht dabei die Samenausbreitung im Pflanzenreich und deren Bedeutung für die Artenvielfalt.
Ort: Wissenschaftsgarten Riedberg, Frankfurt a. M.  Anmeldung: wissenschaftsgarten@uni-frankfurt.de

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 18–19.30 Uhr
Vortrag: „Die Pampa Argentiniens – Grundwasser, Feuer und Rinder als Landschaftsgärtner" von Matthias Jenny, ehem. Direktor Palmengarten Frankfurt

Präsentiert wird das Naturschutzgebiet „Reserva Federico Wildermuth" mitten in der Pampa Argentiniens. Dort entwickelt sich seit über 30 Jahren aus ehemaligem Ackerland eine Parklandschaft, die Einblicke in die Artenvielfalt der ursprünglichen Flora und Fauna bietet. Vorgestellt werden Beobachtungen zu den Themen Biodiversität, Ernährung und Beschäftigung der Landbevölkerung.
Ort: Palmensaal, Palmengarten, Frankfurt a. M.  Anmeldung: info@krfrm.de

KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main, www.krfrm.de