Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.10.2021

Werbung
Werbung

Ganz schön stark: Urlaub für mehr Resilienz

von Ilse Romahn

(06.10.2021) Was Moorbäder und Kneipp-Güsse gemeinsam haben? Sie machen Stimmungstiefs wie dem Herbst-Blues und anderen Krisen einen gehörigen Strich durch die Rechnung, denn: Sie trainieren unsere seelische Widerstandskraft, auch Resilienz genannt – ganz nachhaltig, ganz naturnah und ganz in der Nähe.

Wer sich bewusst Zeit für sich nimmt, stärkt seine seelische Widerstandskraft
Foto: Gesundes-Bayern.de - Gert Krautbauer
***

`Gesundes Bayern`zeigt, warum ein paar Tage Urlaub in den Bayerischen Heilbädern und Kurorten genau jetzt das Richtige sind, um gestärkt durch die kalte Saison zu kommen und was der Ansatz der Roborierung damit zu tun hat. Passende Angebote lassen sich auf www.gesundes-bayern.de entdecken.

Viele Menschen sehnen sich nach mehr Energie im Alltag, nach mehr Zuversicht und innerer Stärke. Gerade, wenn es mal wieder nicht so rund läuft. Was dann hilft ist zu wissen, wie man solche Krisen bewältigen kann. In den bayerischen Heilbädern und Kurorten lernen Gäste genau das: Erfahrene TherapeutInnen zeigen, wie traditionelle Heilmethoden nicht nur den Körper, sondern auch den Geist nachweislich widerstandsfähiger machen. Dass das Ganze im Rahmen eines Urlaubs stattfindet, verstärkt den nachhaltigen Effekt: Im Entspannungsmodus sind wir wesentlich offener für Veränderung. Neue Gewohnheiten lassen sich so auch nach der Reise leichter und langfristig in unseren Alltag etablieren.

Ein Kurztrip für die Seele
Eine der wirksamen Anti-Krisen-Methoden ist das Kneipp-Verfahren, hier lernen Körper und Geist sich zur Wehr zu setzen. „Die positive Wirkung ist wissenschaftlich erwiesen“, sagt BAYERN-Botschafterin Dr. med. Cordula von der Ropp, leitende Ärztin im Sebastianeum in Bad Wörishofen, der einstigen Wirkungsstätte des Allgäuer Pfarrers Sebastian Kneipp. Am bekanntesten sind die Güsse mit kaltem Wasser, die unter anderem den Stoffwechsel pushen, das Immunsystem stärken – und die Psyche stabilisieren. Der Effekt nennt sich heute offiziell „Roborierung“, Kneipp sprach noch von „Abhärtung“. Keine Sorge, niemand muss dabei gleich ins kalte Wasser springen: Die Anwendungen werden in ihrer Intensität nach und nach gesteigert. Von den erlernten Methoden kann man dann mit nach Hause nehmen, was einem besonders gutgetan hat. „Reize wie etwa Wechselkniegüsse in das tägliche Duschritual einzubauen, ist schnell und unkompliziert machbar“, sagt Dr. von der Ropp. Auch die anderen Kneipp-Elemente Bewegung, Essen, pflanzliche Heilmittel und innere Balance haben es in Sachen Resilienzstärkung drauf – wenn man weiß wie.

Nachhaltige Schwerelosigkeit
Ähnlich, aber dann doch ganz anders, wirken Moorbäder, etwa das Bergkiefern-Hochmoor in Bad Kohlgrub. Es ist vor Jahrtausenden entstanden „und trägt noch all die Energien dieser Zeit in sich“, erklärt GESUNDES BAYERN-Expertin Andrea Fend, die dort das Bio-Kurhotel „moor & mehr“ betreibt. Die Methode ist eine sehr angenehme: Im Holzzuber liegend, umschließt das aufbereitete Moor den Körper von der Zehenspitze bis zum Hals cremig weich und wohltuend warm. Das entspannt – aber nicht nur das: Die Inhaltsstoffe, allen voran die Huminsäuren, stoßen im Körper nachweislich unzählige heilende Prozesse an. Unter anderem verbessert sich die Sauerstoffversorgung, der Stoffwechsel kommt in Schwung, Entzündungsprozesse werden gehemmt, Hormone in Balance gebracht, das Immunsystem gestärkt. „Dazu wird aber auch das Lebensfeuer geweckt“, sagt Andrea Fend. Die Seele bekommt wieder Lust, sich zu begeistern, neue Perspektiven wahrzunehmen, das Leben zu genießen. Genau das, was man braucht, um mit Power durch die kalten Monate zu kommen.

Entspannt neu durchstarten
Die Fähigkeit, mit den Widrigkeiten des Lebens möglichst gut fertig zu werden, lässt sich also trainieren. Resilienter werden ist deshalb eine effektive Möglichkeit, sich gegen Herbst-Blues und Co. zu wappnen. Man muss die Notwendigkeit nur in der persönlichen Prioritätenliste ganz nach oben schieben. Die beste Zeit dafür? Ist jetzt.

www.gesundes-bayern.de