Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Friedhof Marxheim: Wege mit 400 Quadratmetern Pflaster erneuert

von Adolf Albus

(08.01.2020) Die Stadt Hofheim hat die Wege auf dem Marxheimer Friedhof erneuert. Diese waren zuvor durch massive, von Baumwurzeln verursachte, Schäden am Pflaster nur noch schwer begehbar. Insbesondere der Friedhofsweg entlang der Heinrich-Weiss-Straße war davon betroffen und ist nun neu gepflastert. Die Arbeiten dauerten fünf Wochen, in denen etwa 400 Quadratmeter Pflaster erneuert wurden.

Erster Stadtrat Wolfgang Exner (rechts) schaute sich die erneuerten Wege auf dem Marxheimer Friedhof gemeinsam mit Thomas Hammer aus dem Fachbereich Bauen und Umwelt und Virginia Voigt von der Friedhofsverwaltung an.
Foto: Stadt Hofheim
***

„Unser Ziel ist es, Hinterbliebenen, Besucherinnen und Besuchern einen würdigen Ort zu bieten, der Aufenthaltsqualität und  gute Zugangsmöglichkeiten hat und in dessen Rahmen Abschiednehmen und Trauerbewältigung in angemessener Form möglich ist“, erklärt Erster Stadtrat Wolfgang Exner. Das gelte für Marxheim genauso wie für die anderen Friedhöfe in Hofheim und seinen Stadtteilen. „Wir entwickeln unsere Friedhofskultur seit dem Grundsatzbeschluss der Stadtverordnetenversammlung im Jahr 2008 kontinuierlich weiter“, sagt Exner. „Mittlerweile bieten wir viele unterschiedliche Bestattungsarten an, haben schön gestaltete Friedhöfe und liegen mit den Gebühren im Vergleich im unteren Bereich.“

Für die neuen Wege auf dem Friedhof in Marxheim verlegte die ausführende Firma Roßkopf aus Frankfurt 250 Meter Wegeeinfassungen aus Kantensteinen sowie Läuferzeilen aus Pflastersteinen. Die Steine liegen auf 300 Tonnen Schotter. Bei dieser Gelegenheit wurde ebenfalls die Entwässerung mit 90 Meter neuer Leitung verbessert. Als Ersatz für die gefällten Kiefern und Douglasien werden in den kommenden Wochen noch drei Eschen und zwei Säulenhainbuchen gepflanzt.